Metaller-KV: Zweiter KV-Abschluss mit Bergbau-Stahl

Löhne und Gehälter werden um drei Prozent erhöht

Wien (OTS) - Die Verhandlungen der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp über einen einheitlichen Kollektivvertrag Metallindustrie wurden heute, 10. November, mit dem Fachverband Bergbau-Stahl erfolgreich fortgesetzt. Das Ergebnis orientiert sich am aktuellen KV-Abschluss mit dem Fachverband Metalltechnische Industrie (FMTI). Die Löhne und Gehälter werden um drei Prozent erhöht. Auch Lehrlinge erhalten ein Plus von drei Prozent. Ebenso konnten rahmenrechtliche Verbesserungen erzielt werden. So werden Karenzzeiten künftig in vollem Ausmaß auf Vorrückungen angerechnet und die Auslandsreisediäten für Europa schrittweise erhöht, bis das inländische Niveau erreicht wird.

Am 13. November folgen die Verhandlungen mit den Metaller-Fachverbänden Nichteisenmetallindustrie und Fahrzeugindustrie.

Rückfragen & Kontakt:

PRO-GE
Mathias Beer
Tel: +43 1 53 444 69035
E-Mail: mathias.beer@proge.at
Web: www.proge.at

Martin Panholzer
GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
M +43/676/8171 115 11
E martin.panholzer@gpa-djp.at
www.gpa-djp.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu