Nationalrat – Wimmer: SPÖ-Vorschlag bietet Rechtssicherheit für Mieter

Wien (OTS/SK) - „Ich habe 15 Jahre lang Menschen beraten, die sich schwer getan haben, eine Wohnung zu finden oder sich besonders schwer getan haben, eine Wohnung auch zu finanzieren. Aus der Praxis kenne ich daher Beispiele, wie der Mietpreis mit absurden Zuschlägen beliebig in die Höhe getrieben werden kann“, sagte SPÖ-Nationalrätin Petra Wimmer heute, Mittwoch, in der Nationalratssitzung. Die Betroffenen müssten Gutachter und Gerichte bemühen, um zu ihrem Recht und einem fairen Mietpreis zu kommen. Das führe gerade für jene, die auf leistbaren Wohnraum angewiesen sind, zu Unsicherheit. ****

Genau hier setzt laut Wimmer der SPÖ-Vorschlag an: „Es bringt für die Bürgerinnen und Bürger Sicherheit, wenn sie wissen, wie ihr Mietpreis zustande kommt und Zu- und Abschläge gesetzlich geregelt sind. Daher mein Appell: Stimmen Sie unserem Modell, dem Universalmietrecht Neu zu. Es ist ein faires, transparentes und ein gerechtes Modell.“ (Schluss) ew/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen