NEOS Wien/Ornig: Registrierungspflicht okay, wälzt aber Verantwortung auf Unternehmen ab

Markus Ornig: „Wir verlangen ein Minimum an Bürokratie und ein Maximum an Datenschutz!“

Wien (OTS) NEOS Wien begrüßt grundsätzlich alle Maßnahmen, die helfen, einen zweiten Lockdown zu verhindern. Die überfallsartige Ankündigung der Registrierungspflicht sieht NEOS Wien Wirtschaftssprecher Markus Ornig aber skeptisch: „Dass die Registrierungspflicht jetzt kommt, ist das Ergebnis der monatelangen Untätigkeit der Regierenden. Dieses Versagen müssen jetzt erneut die Unternehmerinnen und Unternehmer ausbügeln. Wir verlangen eine saubere Verordnung, die ein Minimum an Bürokratie und ein Maximum an Datenschutz gewährleistet! Anders wird diese gewaltige Umstellung, die schon in drei Tagen gelten soll, nichts bringen!“

Rückfragen & Kontakt:

Neos Landespartei Wien
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
0664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen