NEOS zu PRIKRAF: ÖVP stellt sich stur

Gerald Loacker: „Wir NEOS fordern, die Aufnahme einer neuen Klinik in den PRIKRAF von objektiven Kriterien abhängig zu machen.“

Wien (OTS) Empört zeigt sich NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker ob der Untätigkeit der ÖVP im Gesundheitsausschuss, welche sich „partout weigert, eine Reform des PRIKRAF anzugehen und bei diesem Thema konsequent auf Durchzug schaltet.“ Das fröhliche Vertagen präge einmal mehr die türkise Politik des Wegschauens und Weghörens. Anträge von NEOS zu einer Reform des PRIKRAF wurden vertagt.

Loacker: „Wir NEOS fordern, die Aufnahme einer neuen Klinik in den PRIKRAF von objektiven Kriterien abhängig zu machen. Zurzeit benötigt eine Klinik allerdings die Zustimmung des Fachverbandes der Gesundheitsbetriebe der WKO. Der dortige Obmann vertritt beruflich einen großen Geldgebern der ÖVP, welcher von dieser Einrichtung maximal profitiert. Natürlich ist die ÖVP daher wenig gewillt, an diesem Umstand etwas zu ändern. Keine inhaltliche Diskussion, keine Debatte, einfach pure Arbeitsverweigerung.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen