Nepp im Wiener Landtag: Integration ist gescheitert – FPÖ ist das einziges Gegengewicht!

Nepp wirft ÖVP in Zuwanderungs- und Integrationspolitik Heuchelei vor

Wien (OTS) „Die Integration ist gescheitert“, stellt Wiens FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp, in seiner heutigen Rede vor dem Wiener Landtag. Auch wenn die ÖVP aktuell mit dem Parteiprogramm und den Inhalten der FPÖ Wählerstimmen lukrieren wolle, sei die ÖVP im Integrationsversagen nicht die Lösung: „Sie sind das Problem“, erinnert Nepp. Der aktuelle Integrationsbericht zeige deutlich auf, wie die deutsche Sprache und unsere Kultur schon in den Schulen zur Minderheit verkommen. „In den Schulen ist es notwendig, die deutsche Sprache zu lernen. In Margareten spricht nur mehr eines von zehn Kindern Deutsch. Deswegen ist es auch so wichtig, dass die Deutsch-Klassen, die wir aufgrund unserer Stärke in der Bundesregierung durchgesetzt haben, auch in Wien umgesetzt werden“, sagt Nepp.

Die Lage am Arbeitsmarkt sei jetzt schon längst prekär. „Sie haben über Jahrzehnte Menschen hierhergelockt, die ab dem ersten Tag Geldgeschenke bekommen, unsere Kultur ablehnen und nicht arbeiten wollen. Und hier ist die ÖVP heuchlerisch. Denn wenn Herr Blümel heute den harten Johnny spielt und sagt: Wir nehmen diese hundert Kinder nicht auf muss er dazusagen: Ihr habt schon tausende aufgenommen“, erinnert Nepp. Denn alleine heuer haben schon 3.600 dieser `Kinder´ einen Asylantrag in Österreich gestellt. „Das was sie machen, ist eine Schmähpartie, eine Mogelpackung und sie lügen die Wienerinnen und Wiener im Kollektiv an“, richtet Nepp harte Worte an die ÖVP, die den Innenminister stellt, aber vor der Wien-Wahl den Wienern weismachen will, sie würde auch nur irgendetwas gegen die unkontrollierte Massenzuwanderung tun.

Die FPÖ ist seit 60 Jahren der einzige rotweißroter Schutzschild, sagt Nepp. „Denn wir setzen uns ein, für unsere Tradition und für unsere Kultur so wie wir es immer gemacht haben. Wir wollen ein echtes Wiener Lebensgefühl. Sei es beim Staatsbürgerbonus bei der Mindestsicherung oder bei der Vergabe der Gemeindewohnungen. Wir stehen für `Österreicher zuerst´“, so Nepp abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen