Nepp: Ludwig füttert mit Dauerzwangstests die rote Testindustrie

Wo bleibt der Einbau von Luftfilteranlagen in Schulklassen?

Wien (OTS) „Die heutigen Ankündigungen von Bürgermeister Ludwig, die Gültigkeitsdauer der Corona-Tests zu reduzieren, dient einzig und allein dazu, mit Dauerzwangstests der roten Testindustrie Millionen an Steuergeld in den Rachen zu werfen. Die Konsequenz ist eine zusätzliche Schikane für die Wiener Bevölkerung und bedeutet weitere Einbußen für die Wiener Wirtschaft, insbesondere in den Bereichen Gastronomie und Tourismus. Wenn Ludwig jetzt eine künftige höhere Infektionsrate bei Kindern und Jugendlichen Sorge bereitet – obwohl diese überwiegend symptomfrei bleiben – dann stellt sich die Frage, warum er noch immer nicht die mehrmalige Forderung der FPÖ nach dem Einbau von Luftfilteranlagen, die das Infektionsgeschehen um mehr als 80 Prozent reduzieren können, in allen Schulklassen umgesetzt hat. Der Bürgermeister hat nach seiner Kinder-Testpflicht für Bäder, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen heute einmal mehr bewiesen, dass er keinerlei Gefühl für die Bedürfnisse von Kindern hat. Das ist mehr als traurig“, so der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp in einer Reaktion.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen