Neues Volksblatt: „Carpe diem“ von CR Christian HAUBNER

Ausgabe vom 1. April 2017

Linz (OTS) - Ein personeller Wechsel an der Spitze einer Organisation bringt — sofern er fundiert vorbereitet und damit geplant ist und ohne Streit erfolgt — in der Regel einen Motivationsschub mit sich. Daher verwundert es nicht, dass die heutige Wahl des neuen Landesparteichefs für zusätzlichen Schwung in der OÖVP-Funktionärsriege sorgt, wie es in vielerlei Aussagen zum Ausdruck kommt. Wesentlich dazu beigetragen hat die amikale Professionalität, mit der Josef Pühringer und Thomas Stelzer diesen Übergang vollziehen und damit „leben“. Die Inszenierung des Wechsels ist so gut gelungen, dass die Aufbruchsstimmung sogar weit über den Funktionärskreis hinausgeht. So käme Stelzer wie berichtet bei einer LH-Direktwahl laut Spectra-Umfrage auf den Traumwert von 44 Prozent. Und auch die OÖVP konnte demnach kräftig zulegen und ihre Nummer-eins-Position auf 38 bis 42 Prozent deutlich ausbauen.
Jetzt gilt es, diese Aufbruchsstimmung tatsächlich zu nutzen. In Gesprächen und Interviews auf den folgenden Sonderseiten haben Thomas Stelzer und seine Teammitglieder einige ihrer Pläne bereits skizziert. So soll etwa durch weiteres Sparen auf der Ausgabenseite der Spielraum für wichtige Schwerpunkte entstehen. Es ist richtig, diese Vorhaben gleich anzugehen, um die positive „Wechsel-Wirkung“ voll zu nutzen. In Anlehnung an den römischen Dichter Horaz lautet die Devise damit „Carpe diem“ (Nütze den Tag).

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu