Neues Volksblatt: „Extremismus“ (von Markus EBERT)

Ausgabe vom 1. Februar 2018

Linz (OTS) - „Widerlich, abartig und jenseitig“ sei der NS-verherrlichende Liedtext im Gesangsbuch der Burschenschaft „Germania“ — lautet ein Befund über Zeilen wie diese: „Da trat in ihre Mitte der Jude Ben Gurion: 'Gebt Gas, ihr alten Germanen, wir schaffen die siebte Million'“. Sieht man einmal von jenen ab, die sich solche Zeilen einfallen lassen und sie dann auch noch singenderweise über die Lippen bringen, wird wohl jeder den eingangs zitierten Befund vollinhaltlich unterschreiben können. Dass er von der Germania selbst stammt, könnte man als versuchte Schadensbegrenzung interpretieren — oder auch als Einsicht in das, was in dieser Republik in Bezug auf das Nazitum eigentlich (gesellschafts-)politischer Konsens ist.
Die behördlichen Ermittlungen gegen die Burschenschaft — strafrechtlich wie auch vereinsbehördlich — werden zeigen, auf welchem Fundament in der Bude im Wiener Neustädter Rabenturm Konversation betrieben wurde. In der Causa gleich den Nationalen Sicherheitsrat einzuberufen, wie die SPÖ das getan hat, scheint trotzdem etwas hoch gegriffen. Zumal es der SPÖ ausschließlich um die Agitation gegen „Rechts“ geht, tatsächlich aber Extremismus in jeder Form abzulehnen ist. Schon gar nicht lässt sich Extremismus aufrechnen, wie das gerade zwischen SPÖ und FPÖ versucht wird. Ein roter Hitlerverehrer ist genauso daneben wie ein blauer, beide sind „widerlich, abartig und jenseitig“.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu