NÖ Museen lassen Herbstferien zum unvergesslichen Familienerlebnis werden

LH Mikl-Leitner: Die bunten Blätter des Niederösterreichischen Kulturherbstes könnten farbenfroher nicht sein

St. Pölten (OTS/NLK) Die Kulturbetriebe Niederösterreichs haben sich für die Herbstferien besonders herausgeputzt und punkten mit einem üppigen Kinder- und Familienprogramm. „Die niederösterreichischen Museen haben sich für die Herbstferien ein spezielles und abwechslungsreiches Kinderprogramm überlegt, welches die Herbstferien zum unvergesslichen Familienerlebnis werden lässt. Die bunten Blätter des Niederösterreichischen Kulturherbstes könnten farbenfroher nicht sein“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Unter Einhaltung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen werden Kreativität, Unterhaltung und Spaß für Kinder und deren Familien in größtmöglicher Vielfalt ermöglicht.

Als Auftakt in die Herbstferien, am Nationalfeiertag, bietet die Kunstmeile Krems ein kreatives Kunstfest speziell für Kinder. „Mitmachen“ lautet das Motto der attraktiv gestalteten Programmpunkte. An 17 Orten mit 40 Programmpunkten können Kinder von 10 bis 18 Uhr einen spannenden Tag mit Kunst, Theater, Musik, Kino und Lesungen erleben und dabei ihre eigene Kreativität entdecken und ausleben. Egal ob Street Art in der Kunsthalle Krems bewundern oder selbst Graffiti am Museumsplatz versprühen, eine eigene Duftnote im Museumkrems/Dominikanerkirche kreieren, das Phänomen Fliegen mit Theater.nuu erforschen, eine Kuratoren-App in der Landesgalerie Niederösterreich basteln oder Soundinstallationen im Forum Frohner komponieren – der Kreativität der jungen Besucherinnen und Besucher ist keine Grenze gesetzt. Ein Blick hinter die Kulissen bei Kuratorin Melanie Nief in der Landesgalerie Niederösterreich, auf den Spuren von Fix&Foxi, Lucky Luke und Co. im Karikaturmuseum Krems, unterwegs outdoor im Kulturerbe Wachau, relaxen im Kino im Kesselhaus, Kinder und ihre Familien werden an vielen ideenreichen Programmpunkten zum Staunen, Genießen und Gestalten angeregt. Zahlreiche Stationen laden das junge Publikum zum Mitmachen ein: Ob beim Trainieren der Lachmuskeln mit Kater Kralle im Literaturhaus Niederösterreich oder als Kunstdetektivin auf der Suche nach Artefakten in den Untiefen der Artothek Niederösterreich, die Liste der Programmpunkte scheint am Nationalfeiertag nicht enden wollend. Und wer das ganze Jahr dabei sein will, kann sich kostenlos beim KINDER.KUNST.KLUB der Kunstmeile Krems anmelden und erhält dazu ein tolles Willkommensgeschenk. Das gesamte Programm des Kinder.Kunst.Fest mit 40 Programmpunkten an 17 Orten sowie Details zum COVID19-Sicherheitskonzept finden sich auf www.kunstmeile.at/kinderkunstfest.

Kulturperlen für Kinder zwischen St. Pölten und Rohrau: Von einer Museumsakademie für Kinder im Museum Niederösterreich über drei Ausgaben der Kreativwerkstatt mit fesselnden Themenschwerpunkten im Museum Gugging und einem Halloween-Special mit der Künstlerin Kristina Havlicek im Arnulf Rainer Museum in Baden bis hin zu offenen Ateliers im Egon Schiele-Museum in Tulln und einem musikalischen Märchen in Rohrau bieten die Herbstferien in Niederösterreich täglich wechselnde kulturelle Attraktionen und Kreativstationen für kleine Künstlerinnen und Künstler ebenso wie Spezial-Führungen für Jung und Alt. Anlässlich des Nationalfeiertages darf der Besuch eines ganz besonderen Objektes nicht fehlen: Das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich besitzt das einzige vollständige Faksimile des österreichischen Staatsvertrags vom 15. Mai 1955. Apropos Vergangenheit: Die Ausstellung „Donau – Menschen, Schätze & Kulturen“ ist nur noch bis 6. November auf der Schallaburg zu besichtigen. Spannende Tiergeschichten entlang der Donau – nebst einem 35 Meter langen Kletterdrachen – unterhalten auch in den Herbstferien die ganze Familie im geschichtsträchtigen Gesamtkunstwerk im Herzen Niederösterreichs. Wegen seines großen Erfolgs findet „Ein Märchen für Rohrau“, ein ebenso informatives wie unterhaltsames Musikvermittlungsangebot für 4- bis 7-Jährige rund um Leben und Werk der Haydn-Brüder, auch 2020 wieder statt, und zwar pünktlich zu Beginn und am Ende der Herbstferien: am 24. und 31. Oktober, jeweils um 14 Uhr, im Haydn-Geburtshaus.

Familienführungen beleuchten in Schloss Hof und Schloss Niederweiden in einem abwechslungsreichen Programm das Leben und Schaffen von Prinz Eugen, Maria Theresia und Kaiserin Sissi. Schloss Hof verfügt über einen eigenen Abenteuerspielplatz und zwei innovative Erlebnispfade. Streifzüge durch sieben Gartenterrassen inklusive Irrgarten und Labyrinth und nicht zuletzt zahlreiche Tiere selten gewordener Haustierrassen im Streichelzoo und auf den weitläufigen Koppeln warten auf große und kleine Gäste.

Die Besucherinnen und Besucher des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya sind von 27. bis 30. Oktober um jeweils 13 Uhr eingeladen, eine aufregende Reise in die älteste Epoche der Menschheitsgeschichte quer durch die steinzeitlichen Siedlungen anzutreten. Beim Speer werfen und Schwirrholz drehen werden Abenteurer selbst aktiv, und wer mehr über das Leben in den Metallzeiten erfahren möchte, kann jeweils um 15 Uhr die bronze- und eisenzeitlichen Häuser und Hütten besuchen. Beim Funken schlagen und Wolle weben kommen auch die jüngsten Besucherinnen und Besucher voll auf ihre Kosten. Gleich am 26. Oktober lädt man auch in der Römerstadt Carnuntum zu einem Besuch „in die Wohnzimmer der Römer“. Reenactors beleben die ehemaligen Behausungen auf authentische Art und Weise und lassen die Vergangenheit jung aussehen, wenn sie täglich den interessierten Besuchern Geschichten von früher erzählen. Den Abschluss bildet am 1. November der Lange Tag in Carnuntum: Römisches Stadtviertel und Museum Carnuntinum bieten bis 21.00 Uhr abwechslungsreiche Führungen für Groß und Klein. Einen Höhepunkt bildet die Fackelwanderung zum Amphitheater der Zivilstadt und zum Heidentor in der Dämmerung (Beginn 18.30 Uhr) – und sorgt zugleich für einen stimmungsvollen Ausklang einer aufregenden Woche.

Alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen während der Herbstferien in den angeführten Kulturinstitutionen sowie zu den geltenden Sicherheitsvorkehrungen finden sich auf den folgenden Websites: https://www.museumnoe.at/de/startseite,
https://www.schielemuseum.at/de/home,
https://www.museumgugging.at/de/startseite,
https://www.arnulf-rainer-museum.at/, www.schallaburg.at,
https://www.haydngeburtshaus.at, www.schlosshof.at, http://www.mamuz.at/, https://www.carnuntum.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Philipp Hebenstreit
02742/9005-13632
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen