ÖSTERREICH-Interview: SP-Berater Puller fordert Lügendetektor

Wahlkampf zwischen SPÖ und ÖVP immer brutaler

Wien (OTS) - Im ÖSTERREICH-Interview bleibt der Wahlkampfberater der SPÖ, Peter Puller, dabei, dass ihm der Pressesprecher von ÖVP-Chef Sebastian Kurz 100.000 Euro angeboten habe. "Meine Darstellung ist richtig: Es gab ein Treffen mit dem Pressesprecher von Sebastian Kurz, dabei hat er mich gebeten, für 100.000 Euro die Seiten zu wechseln!"
Die ÖVP freilich bestreitet das und klagt nun Puller. Puller: "Das ist doch lächerlich! Dass es ein finanzielles Angebot gegeben hat, geht ja aus dem SMS-Verkehr, den ich präsentiert habe, eindeutig hervor."
Der ÖVP-Klage sieht Puller "ausgesprochen entspannt entgegen. Denn die Konversation zwischen dem Kurz-Sprecher und mir kann ich ja via SMS belegen. Es ging ums Honorar."
Auf die Frage, ob er den ÖVP-Sprecher tatsächlich zu einem Lügendetektor-Test einladen wolle, sagt Puller im ÖSTERREICH-Interview unmissverständlich: "Ja."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu