ORF-GD Wrabetz: „ORF in allen Bereichen auf Kurs!“

Einsparungen und Programminvestitionen ermöglichen positiven ORF-Jahresabschluss 2020 trotz Corona-Krise

Wien (OTS) 2020 war für den ORF durch die Corona-Krise und die zunehmende Konkurrenz der Plattform-Giganten eines der herausforderndsten Jahre in seiner Geschichte. Es galt, den Sendebetrieb abzusichern, die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu verkraften und ein drohendes Verlust-Szenario von bis zu –75 Mio. Euro abzuwenden. Das – und die Marktführerschaft in TV, Radio und Online zu halten – ist gelungen. Der „ORF ist in allen Bereichen auf Kurs“, wie ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz in der Plenarsitzung des ORF-Stiftungsrates unter dem Vorsitz von Dr. Norbert Steger am Donnerstag, dem 18. März 2021, in Wien informierte.

Der konsequente Sparkurs und gleichzeitig Investitionen ins Programm ermöglichten es dem ORF, 2020 trotz Corona-Krise positiv zu bilanzieren. Laut vorläufigem Jahresabschluss erreicht der ORF 2020 ein operatives Ergebnis von 7,7 Mio. Euro, der ORF-Konzern von 22,3 Mio. Euro. Das Publikumsvertrauen in die ORF-Programme ist mit TV-Marktanteilen von 37,5 Prozent (1/2 2021), Radio-Marktanteilen von 74 Prozent (2020) und 145 Mio. Visits (1/2 2021) für das ORF.at-Network auf Rekordniveau.

„Die Medienwelt erlebt gerade die größte Umwälzung der letzten Jahrzehnte. Das Plattformzeitalter ist endgültig angebrochen. In den USA wurden Streaming-Anbieter erstmals stärker genützt als traditionelle Broadcaster. Die Corona-Krise hat diese Entwicklung beschleunigt. Die Tech-Giganten konnten ihre Vormachtstellung ausbauen und investieren Milliarden in Content. Ihre Marktmacht ist eine Herausforderung für die Gesellschaft, damit nationale Medienmärkte bestehen können ist es unerläßlich, gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle zu schaffen. Diese Entwicklung bestätigt die digitale Plattformstrategie des ORF. Mit dem ORF-PLAYER, dem ORF-Mediencampus und der ORF-Strategie 2025 haben wir die Grundlagen für die Weiterentwicklung des ORF vom Public Service Broadcaster zur Public Service Plattform geschaffen“, betonte ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Wir haben 2020 die richtigen programmlichen und wirtschaftlichen Entscheidungen getroffen und den ORF mit der richtigen Balance aus Einsparungen und Investitionen ins Programm gut durch die Krise gesteuert. Dadurch konnten wir die Versorgung der Österreicherinnen und Österreicher mit Information in Radio, Fernsehen, Online und den Landesstudios während der Pandemie und den wirtschaftlichen Erfolg des ORF sicherstellen!“

Gezielte Einsparungen und eine Konzentration der Ressourcen in der Information sowie zahlreiche weitere Programminitiativen in den Bereichen Kultur, Unterhaltung, Bildung, Sport und Filmen und Serien ermöglichten dem ORF Rekordreichweiten. Dadurch konnten im zweiten Halbjahr der Rückgang der Werbung gebremst und die Werbeerlöse stabilisiert werden. Gleichzeitig hat der ORF zur Absicherung des Sendebetriebs im Unternehmen ein umfassendes Sicherheitskonzept aus Hygienemaßnahmen, Homeoffice, Isolationsbereichen in der Information, eigener Teststrategie u. v. m. umgesetzt.

Das vorläufige, operative Ergebnis der ORF-Muttergesellschaft 2020 liegt bei 7,7 Mio. Euro. Das vorläufige, operative ORF-Konzernergebnis beläuft sich auf 22,3 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse der ORF-Muttergesellschaft liegen 2020 bei 966,1 Mio. Euro. Die Erlöse aus Programmentgelten betragen 644,9 Mio. Euro, jene aus der Werbung 200,3 Mio. Euro. Die sonstigen Umsatzerlöse liegen 2020 bei 120,9 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen