ORF III am Mittwoch: „Land der Berge“-Doppel mit Dokupremiere „Von den Allgäuer Alpen zum Bodensee“

Außerdem: Zwei „Heimat Österreich“-Produktionen über Alm- und Forstarbeit in der Steiermark und in Niederösterreich

Wien (OTS) ORF III Kultur und Information besucht am Mittwoch, dem 15. April 2020, in vier Dokumentationen unterschiedliche Gebirgsregionen zwischen Steiermark und Fürstentum Liechtenstein. Höhepunkt des Abends ist die „Land der Berge“-Neuproduktion „Von den Allgäuer Alpen zum Bodensee“.

Zum Start des Tages zeigt „ORF III LIVE“ den „Evangelischen Gottesdienst aus der Pfarrkirche Oberwart“ (8.00 Uhr), geleitet von Pfarrerin Irmi Langer und Pfarrer Stefan Grauwald.

Im Vorabend diskutieren Prof. Siegfried Meryn und ORF-III-Moderatorin Ani Gülgün-Mayr in „MERYNS sprechzimmer Spezial“ (18.35 Uhr) über das Für und Wider der Corona-App. Eine „Bühne für Österreich“ bietet „Kultur Heute“ (19.45 Uhr) dem russisch-deutschen Musiker und Schauspieler Aleksey Igudesman, der „Funk the String“ und „Si Señor“ auf der Violine darbietet.

Den Hauptabend eröffnet „Heimat Österreich“ mit der Dokumentation „Arbeit auf der Alm in den steirischen Alpen“ (20.15 Uhr), gefolgt von der „Land der Berge“-Neuproduktion „Von den Allgäuer Alpen zum Bodensee“ (21.05 Uhr). „Herrgottsbeton“, sagen die Allgäuer im Volksmund zur Nagelfluhkette an der Grenze zu Vorarlberg. Auf den ersten Blick wirkt diese alpine Landschaft, als hätte jemand Betonbrocken in die Wiese geworfen. Tatsächlich hat die Natur das Gestein geformt, nach dem ein ganzer Landstrich benannt ist. Mittendurch läuft die deutsch-österreichische Staatsgrenze, die auch die Grenze zwischen dem Allgäu und Vorarlberg bildet. Weil die ebenso schöne wie eigenwillige Landschaft eines besonderen Schutzes bedarf, wurde 2008 der Naturpark Nagelfluhkette eröffnet, der erste grenzüberschreitende Naturpark von Deutschland und Österreich. Regisseurin Brigitte Kornberger thematisiert in ihrem Film die schonende Bewirtschaftung und grenzüberschreitende Projekte, die diese Region nachhaltig beeinflussen.

Danach zeigt „Land der Berge“ die Doku „Liechtensteins fürstliche Berge“ (21.55 Uhr) und die „Heimat Österreich“-Produktion „Die Kraft des Waldes – Die letzten Pecher von Hernstein“ (22.45 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen