ORF III am Wochenende: „Wir spielen für Österreich“ präsentiert Verdis „Nabucco“ aus der Wiener Staatsoper mit Plácido Domingo

Außerdem: Skischwerpunkt mit „Skilegenden“-Tripel und Doku „Mythos Hahnenkamm“; tagsüber katholischer Gottesdienst aus dem Salzburger Dom

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information zeigt am Sonntag, dem 24. Jänner 2021, Verdis „Nabucco“ aus der Wiener Staatsoper und führt damit die „Wir spielen für Österreich“-Reihe fort. Opernstar Plácido Domingo, der am 21. Jänner seinen 80. Geburtstag feierte, ist in der Rolle des tyrannischen Nabucodonosor zu erleben. Bereits am Samstag, dem 23. Jänner, präsentiert die „zeit.geschichte“ rund um das Finale der diesjährigen Hahnenkamm-Rennwoche drei Ausgaben der „Skilegenden“ über Moser-Pröll, Klammer und Sailer sowie die Doku „Mythos Hahnenkamm“. Tagsüber zeigt ORF III am Samstag u. a. sechs Folgen von „Agatha Christie's Poirot“ und am Sonntagmorgen überträgt „ORF III LIVE“ den „Katholischen Gottesdienst aus dem Salzburger Dom“.

Samstag, 23. Jänner

Am Samstag ermittelt David Suchet tagsüber als „Agatha Christie's Poirot“ in sechs spannenden Fällen von 1993. Zu Beginn stürzt sich der Kultermittler in „Das Abenteuer des ägyptischen Grabes“ (10.35 Uhr).

Im Hauptabend wird die Skisaison in ORF III mit Porträts zu den größten „Skilegenden“ des Landes fortgesetzt, beginnend mit „Skilegenden – Annemarie Moser-Pröll“ (20.15 Uhr). Das emotionale und offene Porträt lässt die Ausnahmekarriere von Österreichs „Sportlerin des Jahrhunderts“ Revue passieren. Es kommen nicht nur die Spitzensportlerin selbst, sondern auch zwei ihrer wichtigsten Wegbegleiter zu Wort: ÖSV-Trainer-Legende Charly Kahr und Kult-Sportreporter Heinz Prüller.
Um 21.00 Uhr folgt eine „Skilegenden“-Ausgabe über „Franz Klammer“, in der die wichtigsten Stationen der unglaublichen Erfolgsgeschichte von Österreichs „Abfahrts-Kaiser“ geschildert werden. Als dritte „Skilegende“ im Bunde ist „Toni Sailer“ um 21.50 Uhr ein weiterer Programmpunkt gewidmet. Als Abschluss des Abends befasst sich die „zeit.geschichte“ schließlich mit dem „Mythos Hahnenkamm“ (22.40 Uhr).

Sonntag, 24. Jänner

Am Sonntag startet ORF III mit der Live-Übertragung des „Katholischen Gottesdienstes aus dem Salzburger Dom“ (10.00 Uhr) in den Tag.

Zur Einstimmung auf den großen Klassik-Höhepunkt des Wochenendes lädt „Erlebnis Bühne“ um 20.00. Uhr zu den „Kulissengesprächen mit Barbara Rett“. Darin gibt die Kulturexpertin gemeinsam mit Plácido Domingo eine Einführung zur nachfolgenden Staatsopernproduktion von Verdis „Nabucco“, bei der der Opernstar persönlich die Titelrolle verkörpert. „Wir spielen für Österreich“ präsentiert um 20.15 Uhr Günter Krämers Inszenierung von Verdis „Nabucco“ – topaktuell aus der Wiener Staatsoper. Der Opernstar Plácido Domingo schlüpft in die Rolle des tyrannischen Nabucodonosor, der als König Babylons die Israeliten besiegt und letztlich selbst vor der Macht Gottes kapitulieren muss. An seiner Seite treten u. a. Anna Pirozzi, Riccardo Zanellato und Freddie De Tommaso auf. Für die musikalische Leitung zeichnet Dirigent Marco Armiliato verantwortlich. Während das Saalpublikum weiterhin vermisst wird, hat ORF III die Situation genutzt, um die Produktionsmethoden der Opernaufzeichnung zu erweitern. Durch die leeren Opernränge konnte so ein Kran zum Einsatz kommen, der eine neue dramaturgische „Auflösung“ der Operninszenierungen ermöglicht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen