Oxonitsch/Prokop (SPÖ): „Investitionen in Bildung kommen um Vielfaches zurück“

Ausgaben im Bereich Bildung mit Abstand größter Posten im Ottakringer Bezirksbudget

Wien (OTS/SPW) Mit der Einführung des beitragsfreien Kindergartens, dem verpflichtenden Kindergartenjahr, den kostenlosen Nachhilfeangeboten und der Gratis-Ganztagsschule, die seit heuer neu ist, hat Wien bildungspolitische Meilensteine gesetzt. „Damit für diese wichtigen und notwendigen Reformen in Ottakring auch die Rahmenbedingungen für die Kinder vor Ort stimmen, wurde in den letzten Jahren massiv in Kindergärten und Schulgebäude investiert“, erklären der Ottakrings Bezirksvorsteher Franz Prokop und der Ottakringer Gemeinderat Christian Oxonitsch. Die Erhaltung der Schulgebäude fällt in die Zuständigkeit des Bezirkes. “Ottakring nimmt hier seine Verantwortung wahr. Die Investitionen im Bereich Bildung sind, wie das Bezirksbudget zeigt, der größte Ausgabenposten“, ergänzt Bezirksvorsteher Franz Prokop. „Und wir wissen, dass jeder Euro, der in Bildung investier wird, um ein Vielfaches zurückkommt!“****

Allein im vergangenen Jahr wurden 100 zusätzliche Kindergartenplätze in Ottakring geschaffen. Auch die Plätze für schulische Tagesbetreuung wurden in den letzten Jahren massiv erhöht. Hier wurden 270 zusätzliche Plätze geschaffen.

Im Rahmen der beiden Schulsanierungspakete investierte der Bezirk mit Unterstützung der Stadt 48 Millionen Euro für zeitgemäße Schulen in Ottakring. „Neue Freizeiträume, die Erneuerung der technischen Infrastruktur, Brandschutzmaßnahmen und vor allem helle freundliche Klassen und Gebäude, in denen Lernen Spaß macht, standen im Mittelpunkt der Maßnahmen“, erläutert Bezirksvorsteher Franz Prokop.

Zusätzlich wurden im Bezirk auch Schulen erweitert und neu gebaut. Beispiele hierfür sind eine neue Schule in der Opfermanngasse oder die Erweiterungen der Schulen in der Gaullachergasse, Liebhartsgasse oder Wurlitzergasse. „Dafür wurden in den letzten Jahren 22 Millionen von Bezirk und Stadt in die Hand genommen. Das zeigt, wie wichtig dem Bezirk beste Rahmenbedingungen für unsere Kinder sind“, freut sich SPÖ-Gemeinderat Oxonitsch über das hohe Investitionsvolumen im Bezirk.

„Und es geht weiter“, so der Ottakringer Bezirksvorsteher, “Derzeit läuft die Sanierung der Schulen Landsteinergasse/Wiesberggasse um rund 20 Millionen. Für die Sanierung der Schulen Grubergasse und Schinnaglgasse sind fast 10 Millionen geplant. Für Schulerweiterungen mit neuen Räumen sind weitere rund 7 Millionen vorgesehen“.

Oxonitsch und Prokop (SPÖ) abschließend: „All diese Investitionen würden sich aber nicht auszahlen, wenn wir im Bezirk nicht hunderte engagierte KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen hätten, die die Kinder in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen. Ihnen wollen wir an dieser Stelle gerade in dieser für alle herausfordernden Zeit einen besonderen Dank aussprechen.“ (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen