„Pixel, Bytes + Film“: Bundesministerium und ORF III fördern wieder neue Filmformate

Einreichfrist bis 8. November 2020

Wien (OTS) Die Filminitiative „Pixel, Bytes + Film“ – eine Kooperation des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport mit ORF III Kultur und Information – wird fortgeführt. Ab sofort sind junge Nachwuchskünstlerinnen und -künstler dazu aufgerufen, sich für die nächste Runde des Programms zu bewerben, das neue audiovisuelle Formate im transmedialen und digital-innovativen Kontext fördert sowie Maßnahmen zur Weiterbildung, theoretischen Auseinandersetzung und Vernetzung bietet. Unterstützt werden Filmprojekte, die sich inhaltlich und künstlerisch mit neuen Medien und Kanälen – wie Internet, soziale Medien, Streaming, interaktive Formate – sowie digitalen Technologien der Bildproduktion – digitale Animation, 3D-Motion-Capturing, VR, AR, 360°, künstliche Intelligenz u. a. – auseinandersetzen sowie deren formales Spektrum und erzählerische Möglichkeiten ausloten. Pro Projekt wird ein Produktionsbudget in Höhe von bis zu 25.000 Euro zur Verfügung gestellt. Alle Informationen zu Ausschreibung und Bewerbungsmodus sind unter http://tv.ORF.at/orf3/artist-in-residence sowie
https://www.bmkoes.gv.at/Service/Ausschreibungen/kunst-und-kultur-aus
schreibungen.html abrufbar. Die Einreichfrist endet am 8. November 2020.

Zur Kooperation „Pixel, Bytes + Film“:

Der digitale Wandel beeinflusst Produktion und Rezeption zeitgenössischer Kunst fortlaufend. Neue technologische Möglichkeiten, neue Medien und Verwertungsformen bieten künstlerisch hohes Innovationspotenzial – in besonderem Maße im audiovisuellen Bereich.
„Pixel, Bytes + Film“, präsentiert in der ORF-III-Sendereihe „Artist in Residence“, reagiert seit 2013 auf das große Interesse von Film-und Kunstschaffenden, filmische Ausdrucksformen über die herkömmlichen Formate im Kino-, Fernseh- und Ausstellungskontext hinaus weiterzuentwickeln. Hierfür bedarf es finanzieller Unterstützung, aber auch des Zugangs zu Technologien und fachlicher Expertise, um eigene Fähigkeiten und vorhandenes Wissen zu erweitern. Ein weiterer Fokus liegt auf der Verbreitung und Sichtbarkeit der entstandenen Arbeiten.
Bei Projekten mit komplexeren Anforderungen im technologischen oder produktionstechnischen Bereich unterstützt „Pixel, Bytes + Film“ die Etablierung von Partnerschaften mit Unternehmen aus verwandten Feldern wie der Kreativwirtschaft, die entsprechende Expertise und Erfahrung in die Projektumsetzung einbringen können.

Zur Umsetzung:

Die teilnehmenden Konzepte werden bis Mitte Dezember 2020 von einer Fachjury ausgewählt und anschließend in der Zeitspanne vom 1. Jänner 2021 bis zum 31. Dezember 2021 realisiert.
Je nach Format ist die Präsentation der fertigen Arbeiten im Jahr 2022 im linearen Fernsehen in ORF III im Rahmen der Sendung „Artist in Residence“ vorgesehen. Darüber hinaus werden die Arbeiten auch in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowie auf der Webseite des Senders ORF III (tv.ORF.at/ORFdrei) zur Verfügung gestellt. Weitere Verwertungsmöglichkeiten werden individuell erarbeitet. Alle Rechte an den Arbeiten verbleiben bei den Kunstschaffenden. Anfallende Drittrechte (z. B. Autorenrechte) müssen von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld geklärt werden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen