„Punktesystem der Schülerunion sexistisch und erniedrigend“

St. Pölten (OTS) - Laut Informationen von „der Standard“ wird oder wurde in der Schülerunion ein Punktesystem praktiziert, dass Funktionär_innen für das Schmusen oder für Sex mit Schulsprecher_innen mit Punkten belohnt werden.

„Dieses Punktesystem ist sexistisch, erniedrigend und absolut abzulehnen. Die Schülerunion hat dieses System als „Dummheit“ abgetan, wir fordern eine klare Entschuldigung an alle Betroffenen.

Zusammen mit den Informationen, die Emil Bannani bekannt gegeben hat und dem Vorgehen der Schülerunion gegen diesen, zeichnet sich ein sehr deutliches Bild der ÖVP-nahen Schüler_innenorganisation, die kein Interesse an dem Wohlbefinden von Schülerinnen und Schülern hat. Anscheinend ist der „neue Stil“ noch nicht in alle Vorfeldorganisationen durchgedrungen, wir erwarten, dass aktiv gegen diese Art von Verhalten vorgegangen wird.“, so Fabian Schweiger der AKS Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragedaten:
Fabian Schweiger
0676/9014194
fabian.schweiger@aks.at
3100 St.Pölten



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu