Schulschließungen – Team Kärnten/Köfer/Theuermann werfen SPÖ „Doppelmoral“ vor | Team Kärnten

Team Kärnten mit klarem "NEIN" zu weiteren „Einsparungsphantasien“

Klagenfurt (OTS) - „Dass sich die SPÖ jetzt als Retter der Volksschulen aufspielt ist an Heuchelei kaum mehr zu überbieten.“ Mit diesen klaren Worten werfen Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer und die stv. Obfrau des Team Kärnten im Landtag, Abg. Isabella Theuermann, den Sozialdemokraten im Zuge der Diskussion über Standort-Schließungen „Doppelmoral“ vor. „Die SPÖ scheint vor lauter Wahlkampf darauf vergessen zu haben, dass sie die volle politische Verantwortung für den aktuellen Bildungskahlschlag in Kärnten trägt“, betont Köfer. Insgesamt wurden aufgrund des roten „Entwicklungskonzeptes zur Standortoptimierung im Pflichtschulbereich“ in den Schuljahren 2014/15, 2015/16 und 2016/17 26 Standorte aufgelassen bzw. zusammengelegt. Zum neuen Schuljahr 2017/18 folgen zwei weitere. Darüber hinaus sind noch für drei Standorte Zusammenlegungen geplant, rufen Köfer und Theuermann der SPÖ gemeinsam in Erinnerung: „In Summe wird die Koalition dann 31 Standorte geschlossen bzw. zusammengelegt haben. Das ist Fakt!“

Theuermann, die auch dem Kontrollausschuss des Kärntner Landtages als Vorsitzende vorsteht, kann angestellten „Einsparungsphantasien“ nichts abgewinnen: „Sparen um jeden Preis kann und darf jedenfalls nicht der bildungspolitische Ansatz unserer Zeit sein. Aufgrund der geographischen Situation unseres Bundeslandes sind weitere Standortschließungen eine Gefahr für das gesamte Schulsystem.“ Eine radikale Schließungswelle würde auch den ländlichen Raum weiter ausdünnen und schwächen sowie die Landflucht, vor allem von jungen Familien, beschleunigen, warnt Köfer: „Das dürfen wir keinesfalls zulassen!“

Abschließend legt Theuermann großen Wert auf die Feststellung, dass von Seiten des Rechnungshofes keine Schulen geschlossen werden können: „Der Rechnungshof liefert mit seinen Berichten Denkansätze, Reformvorschläge und Empfehlungen. Die Entscheidungen müssen aber weiterhin auf politischer Ebene getroffen werden und das ist auch gut so.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten - IG
Thomas-Martin Fian
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@team-kaernten.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen