Sidl: Aussagen von FP-Waldhäusl sind eines NÖ Regierungsmitglieds unwürdig

Ansehen Niederösterreichs keinen guten Dienst erwiesen

St. Pölten, (OTS) - In Reaktion auf die verwerfliche Aussage von FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl, „Hunde mit Migrationshintergrund nehmen unseren Tieren leider oftmals den Platz in den örtlichen Tierheimen weg", übt der Melker SPÖ-Mandatar, LAbg. Dr. Günther Sidl, scharfe Kritik: „Die FPÖ muss sich entscheiden, ob man Oppositionspartei sein will oder in der Regierung Verantwortung übernimmt. So ein Sager ist unangebracht, völlig lächerlich und schadet dem Ansehen Niederösterreichs.“

„Die Freiheitlichen in der Bundesregierung beschließen im Sozial- und Gesundheitsbereich eine Kürzung nach der anderen und setzen auf den 12-Stunden-Arbeitstag. Wortspenden à la Waldhäusl sind der krampfhafte Versuch, von diesen Grauslichkeiten abzulenken“, so Sidl abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich Landtagsklub
Mag. Dr. Anton Heinzl
Medienservice
02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen