Sommer Rhapsodie im Garten | Palais Liechtenstein, 24.06.2020

14 Termine, 22 Acts, rund 80 KünstlerInnen – von Barock bis hin zu „g’standenen Weibsbildern“

Wir sind stolz, so kurzfristig ein so hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt zu haben. Dass so viele Künstlerinnen und Künstler sofort begeistert von der Idee waren, zeigt, dass unsere Initiative richtig und wichtig ist. Wir wollen dem Publikum ein paar herrliche Sommerabende mit toller Unterhaltung bescheren und gleichzeitig Gutes tun

S.D. Prinz Constantin von und zu Liechtenstein, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Fürst Liechtenstein und Initiator der Sommer Rhapsodie

Wien (OTS) Was als Coronakrisen-Lockdown-Idee begann, steht nun nach zwei Wochen Konzeption auf festen Beinen: Die „Sommer Rhapsodie im Garten“, ein Projekt der Stiftung Fürst Liechtenstein, bringt rund 80 Künstlerinnen und Künstler zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: von Georg Breinschmid, Angelika Kirchschlager und Tini Kainrath über Alex Kristan, Thomas Maurer und Daniel Ottensamer bis hin zu Florian Scheuba, Cornelius Obonya und Wiener Blond – sie alle und noch viele weitere zeigten sich sofort begeistert von der Idee, die heimische und Liechtensteiner Künstlerinnen und Künstler unterstützt.

Auf dem Programm steht eine inspirierende Mischung aus Klassik, Jazz, Lesungen, Theater, Swing, Wienerlied und vielem mehr. Den Beginn macht die Wiener Akademie mit einer Barockgala. Es folgen unter dem Motto „#Theater“ eine Lesung von Miguel Herz-Kestranek und das Schauspiel „#werther“ mit Marius Zernatto. Das Wienerlied findet im Programm ebenso seinen Platz, wie Gypsy Swing, eine Liebeserklärung an Ella Fitzgerald sowie die Weibsbilder Angelika Kirchschlager, Maria Happel, Ulrike Beimpold und Arabella Cortesi. Ein Abend ist „#Liechtenstein“ gewidmet: Gleich drei verschiedene Acts aus dem Nachbarland werden am 28. Juli das Publikum unterhalten. Und auch für einen kulinarischen Ausflug ist an diesem Abend mit dem Liechtensteiner Haubenkoch Martin Real gesorgt.

Von 7. Juli bis 19. August findet die „Sommer Rhapsodie im Garten“ jeweils dienstags und mittwochs von 19.00 bis 21.00 Uhr statt (Einlass 18.00 Uhr) Schauplatz für das Open-Air-Programm ist der Gastgarten der neu gestalteten Vinothek & Bar der Hofkellerei Liechtenstein im Park des GARTENPALAIS.

Wir sind stolz, so kurzfristig ein so hochkarätiges Programm auf die Beine gestellt zu haben. Dass so viele Künstlerinnen und Künstler sofort begeistert von der Idee waren, zeigt, dass unsere Initiative richtig und wichtig ist. Wir wollen dem Publikum ein paar herrliche Sommerabende mit toller Unterhaltung bescheren und gleichzeitig Gutes tun“, freut sich S.D. Prinz Constantin von und zu Liechtenstein, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Fürst Liechtenstein und Initiator der Sommer Rhapsodie.

Alle Künstlergagen werden zur Gänze von der Stiftung Fürst Liechtenstein übernommen und die Ticket-Einnahmen an die beiden Organisationen „Künstler helfen Künstlern“ und „Superar Österreich“ gespendet.

Die Veranstaltungsreihe findet im Außenbereich und auch bei Regen unter Berücksichtigung der behördlichen Covid-19-Auflagen und -Maßnahmen statt. Die Tickets sind online unter www.sommerrhapsodie.at buchbar. Ein limitiertes Kontingent wird auch an der Abendkassa erhältlich sein. Es herrscht freie Platzwahl! Sollte ein Termin aufgrund von Unwetter- oder Sturmwarnung abgesagt werden müssen, werden die Tickets auf Wunsch refundiert, können aber auch gespendet werden. Der Eintritt pro Abend beträgt EUR 25,- (keine Ermäßigungen).

Rhapsodie #Bildende Kunst

Wer im Rahmen der Rhapsodie auch noch den bildenden Künsten frönen möchte, bekommt dazu die Gelegenheit bei Sonderführungen durch die Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein. Spannende Einblicke in das aktuelle Kunstschaffen erhält man im GARTENPALAIS, wo eine Pop-up-Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien geplant ist. Auch diese KünstlerInnen sollen von dem Projekt profitieren und unterstützt werden.

Sonderführungen Fürstliche Sammlungen:

Nur an Rhapsodie-Tagen
16.00 – 17.00 Uhr (Einlass 15.45 Uhr)
Ticketpreis: EUR 22,- (Ticket ist nicht im Preis für die Sommer Rhapsodie inkludiert)
GARTENPALAIS Liechtenstein, Fürstengasse 1, 1090 Wien
Anmeldung unter www.palaisliechtenstein.com

Die Akademie schläft nicht. Eine Ausstellung künstlerischer Interventionen aus der Zeit des Lockdowns:

Montag – Freitag (Beginn ab 7. Juli, Ende am 21. August 2020)
12.00 – 17.00 Uhr (an Rhapsodie-Tagen bis 19.00 Uhr)
Eintritt frei!
Damenappartements des GARTENPALAIS Liechtenstein, Fürstengasse 1, 1090 Wien (Zugang über Seiteneingang rechte Palaisseite)

Tickets auf www.sommerrhapsodie.at

Sommer Rhapsodie im Garten (SRiG)

Das Kulturprojekt im Liechtensteinpark zur Unterstützung der Kulturszene

Tickets hier bestellen

Rückfragen & Kontakt:

Melanie Hirsch
sommerrhapsodie@sfl.at
Tel.: +43 664 84 28 250



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen