SPÖ sichert Rahmenbedingungen für höchste Pflegequalität in Kärnten!

Seiser, Redecsy: Beschluss zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Spitälern, zur Heimverordnung neu und zur neuen Ausbildung stellt Fundament für Pflege der Zukunft dar.

Klagenfurt (OTS) - „Die heute unter Führung von Landeshauptmann Peter Kaiser und Krankenanstaltenreferentin Beate Prettner erzielte Einigung ist ein klares Zeichen der Wertschätzung für alle Pflegedienstleistenden in Kärnten. Die Heimverordnung neu betont den Stellenwert, den eine qualitativ hochwertige Pflege für unsere Gesellschaft hat“, verdeutlicht SPÖ-Klubobmann Herwig Seiser angesichts des heute in der Regierung beschlossenen Pflegepaketes.

„Der einstimmige Beschluss der Kärntner Landesregierung sichert den Pflegebediensteten in Kärntens Landesspitälern zudem die vereinbarte Gehaltserhöhung zu: Ab 1. August gibt es für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege 200 Euro zusätzlich sowie für den Sanitätshilfsdienst und Dienst der Pflegehelfer und Altenhelfer 100 Euro zusätzlich“, ergänzt der Bereichssprecher für Gesundheit und Krankenanstalten SPÖ-Landtagsabgeordneter David Redecsy. Darüber hinaus werden die 100 geschaffenen Planstellen zu einer deutlichen Entlastung des Personals in den Landesspitälern beitragen – das verschafft dem Personal neuen Handlungsspielraum, wodurch künftig auf die Bedürfnisse der Pflegebedürftigen noch individueller eingegangen werden kann.

Zudem wird per Beschluss auch die Ausbildungsordnung für Pflegeberufe neu strukturiert: In Zukunft wird ein dreistufiges Kompetenzmodell eingeführt, das den praktischen Anforderungen des Berufsbildes direkt entspricht. Damit wird die Qualität in der Ausbildung gesteigert und Kärntens Pflegeberufe werden so fit für die Zukunft. Durch diese verbesserten Regelungen und dank der „Heimverordnung neu“ ist eine kompetente und würdevolle Betreuung bis ins höchste Alter sichergestellt.

„Es ist dem unermüdlichen Einsatz von Landeshauptmann Peter Kaiser und Gesundheitsreferentin Beate Prettner in den Verhandlungen zu verdanken, dass letztlich ein für alle Beteiligten zufriedenstellender Kompromiss gefunden werden konnte. Die SPÖ scheut sich nicht vor schwierigen Debatten, wenn es um die Lebensqualität in Kärnten geht – das haben wir mit dieser erzielten Lösung einmal mehr bewiesen. Für uns stehen stets die Gesundheit und Würde aller Kärntnerinnen und Kärntner im Mittelpunkt“, schließen Seiser und Redecsy.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub, Klagenfurt



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu