SPÖ-Wahlkampfauftakt (1) – Kern: „Es geht ums Ganze!“ – Der Erfolg Österreichs muss bei allen Menschen ankommen

SPÖ startet Wahlkampf unter dem Motto „Veränderung mit Verantwortung“ – "Wir treten an, um Nummer eins zu werden!"

Graz (OTS/SK) - 3.000 Gäste haben sich Donnerstagabend in der steirischen Landeshauptstadt eingefunden, um die Rede von Bundeskanzler und SPÖ-Bundesparteivorsitzendem Christian Kern zum Auftakt des Wahlkampfs zur Nationalratswahl 2017 live mitzuerleben. Die Grazer Stadthalle war bis zum letzten Platz gefüllt, unter Standing Ovations wurde SPÖ-Spitzenkandidat Christian Kern von den Gästen empfangen. „Diesmal geht es ums Ganze!“, stellte Kern zu Beginn seiner Rede klar. „Es geht um eine Richtungsentscheidung, die zukunftweisend ist“, betonte Kern. „Darum, ob der Erfolg, den wir gemeinsam erarbeitet haben, vielen zugutekommt, oder nur einigen wenigen, ob wir unser Land sozial gerecht modernisieren, oder sich nur die Lobbyisten durchsetzen. Ob wir das Gemeinsame stärken, oder das Trennende im Vordergrund steht.“ Diese Auseinandersetzung werde „kein Spaziergang“, so Kern. „Aber wir können zeigen, worum es wirklich geht: Dass alle die Chance auf ein glückliches Leben haben.“ **** 

„Wir treten an mit dem Anspruch Nummer eins zu werden!“, stellte Kern klar. Für ein soziales und sicheres Österreich.

Gegen ein Weltbild, „in dem der Wert eines Menschen vom Kontostand abhängt“, sondern, wo demjenigen, der am Boden liegt, aufgeholfen wird. „Manche nennen das Nächstenliebe, wir nennen es Solidarität - ein Grundwert, den wir seit 128 Jahren leben.“  

Österreich ist erfolgreich. Die Trendwende ist geschafft: Die Wirtschaft wächst, die Arbeitslosigkeit sinkt, es gibt mehr Jobs denn je. „Wir müssen dafür sorgen, dass die 95 Prozent – die Mittelschicht - einen ehrlichen Anteil davon bekommt.“ Die Menschen, „die hart arbeiten, Kinder großziehen, sich in der Gemeinschaft engagieren und die noch nicht merken, dass der Aufschwung bei ihnen angekommen ist“, sagte Kern. 

Der SPÖ gehe es in diesem Wahlkampf nicht darum, „andere anzupatzen“, sondern um einen “Wettbewerb der besten Ideen“. Mit dem Plan A hat die SPÖ ein richtungsweisendes Konzept vorgelegt, in dem soziale Sicherheit und fairer Wettbewerb im Mittelpunkt stehen. Der Bundeskanzler ist überzeugt: „Ehrliche Politik wird sich auszahlen. Die Menschen werden ehrliche Politik wählen – unsere Politik!“  

Bei seiner Tour durch alle Bundesländer in den letzten Wochen hatte der Kanzler intensiven Kontakt mit vielen Menschen im Land – mit Sorgen und Nöten von PensionistInnen, Alleinerziehenden und Jobsuchenden. Politik müsse diese Ängste, Sorgen und Nöte verstehen und dürfe nicht „hinter Polstertüren“ stattfinden, machte Kern deutlich. „Wir müssen Verantwortung dafür übernehmen. Und wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben immer Wert darauf gelegt, dass es uns nicht um Machterhalt geht, sondern darum, die Lebensverhältnisse der Menschen in diesem Land zu verbessern“, betonte der Parteivorsitzende. „Wir müssen Lösungen schaffen für die Probleme der Menschen. Wir gewinnen mit positiven Antworten, das Angstmachen überlassen wir den anderen“, sagte Kern.  

Es gehe darum, dass der Lebenstraum, dass es den Kindern einmal besser geht, in Österreich wieder Realität werden kann. Seit der Finanzkrise hätten viele Menschen dieses Vertrauen verloren. Die Arbeitslosigkeit stieg, die Einkommen schrumpften. „Wir haben gesagt: Wer Österreich liebt, redet es nicht krank, der packt an.“ Heute stehe Österreich wieder gut da und das sei das Ergebnis einer aktiven Politik, stellte Kern klar. „Wir haben dafür gesorgt, dass in diesem Land wieder investiert wird. Wir haben nicht gewartet, wir haben dagegengehalten. Wir machen Politik im Interesse der Vielen.“  

Unter den Gästen des heutigen Abends in der Grazer Stadthalle befanden sich unter anderem Nationalratspräsidentin Doris Bures, das SPÖ-Regierungsteam mit Ausnahme von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil, der am informellen Rat der EU-Verteidigungsminister in Tallin teilnimmt, SPÖ-Landesparteivorsitzende – darunter der gastgebende Landesparteivorsitzende, LH-Stv. Michael Schickhofer - und Landeshauptleute, Klubobmann Andreas Schieder, zahlreiche Abgeordnete und KandidatInnen zur Nationalratswahlwahl, ÖGB-Chef Erich Foglar, AK-Chef Rudolf Kaske, FSG-Vorsitzender, Nationalratsabgeordneter Wolfgang Katzian, SPÖ-Frauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek, SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler und Unternehmerin und Ehefrau von Christian Kern, Eveline Steinberger-Kern sowie zahlreiche WahlmanagerInnen. (Forts.) sc/up

  

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen