„Talk 1“: Neue Ausgaben ab 9. September in ORF 1

Lisa Gadenstätter diskutiert zum Auftakt mit ihren Gästen über einen „Herbst mit Fragezeichen“

Wien (OTS) Dieser Herbst wird definitiv ein Herbst, wie wir ihn noch nie erlebt haben. Es wird ein Herbst, der weiter im Schatten der Corona-Pandemie steht. Die Frage, wo wir uns wie verhalten werden müssen oder sollen, das Virus halbwegs in Schach zu halten, wird besonders in der kälteren Jahreszeit wieder Thema Nummer 1 sein. Das Leben verlagert sich jetzt zunehmend nach innen, in den Schulen des Landes wird wieder unterrichtet, größere Kultur- und Sportveranstaltungen gehen mit zahlreichen Vorsichtsmaßnamen an den Start. Aber die Infektionszahlen verheißen keine Entspannung, im Gegenteil: Gerade ist die Corona-Ampel in Betrieb gegangen, in Teilen des Landes werden bereits die Abstands- und Hygieneregeln wieder verschärft. Maskentragen bleibt fester Bestandteil unseres Alltags. Das Warten auf eine Impfung ist weiter eine Geduldsprobe, die uns noch länger beschäftigen wird. Lisa Gadenstätter wirft in ihrer ersten Herbst-Ausgabe von „Talk 1“ am Mittwoch, dem 9. September 2020, um 22.35 Uhr in ORF 1 einen Blick auf die wichtigsten Fragen zu diesem „Corona-Herbst“, analysiert und diskutiert mit ihren Gästen die Antworten, nach denen wir jetzt suchen.

„Talk 1: Herbst mit Fragezeichen – Wie kommen wir durch die nächsten Corona-Wochen?“

Mit welcher Entwicklung müssen wir in den nächsten Wochen rechnen? Warum gibt es wieder mehr Angesteckte, aber nur wenige, die so krank sind, dass sie deshalb ins Krankenhaus müssen? Warum trifft es jetzt vermehrt Jüngere, und warum machen viele die Infektion durch, ohne sich überhaupt krank zu fühlen? Ist die Gefahr also kleiner, als sie dargestellt wird? Wie gehen wir damit um, dass viele Menschen die Gefahren der Pandemie nicht sehen oder anders einschätzen? Wie berechtigt ist die Kritik oder auch der Ärger über die Maßnahmen, an die wir uns halten sollten oder müssen? Wo und wie verlaufen die Grenzen zwischen berechtigten Zweifeln und entrückten Verschwörungsgedanken? Und schließlich: Wie werden wir im Herbst unser soziales Zusammenleben gestalten dürfen? Wenn wir uns immer weniger draußen aufhalten können, wo und wie können wir noch feiern und gesellig sein? Mit welchen Verboten und Geboten müssen wir weiter rechnen, wo könnten sie wie vielleicht verschärft werden?

Lisa Gadenstätter diskutiert unter anderen mit:

Ingrid Brodnig, Autorin und Journalistin
Claus Oberhauser, Historiker, Uni Innsbruck, forscht über Verschwörungstheorien
Christoph Steininger, Virologe, MedUni Wien

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen