„Thema“: Der Corona-Impfstart nimmt Fahrt auf – Infektiologe Christoph Wenisch im Gespräch

Außerdem am 11. Jänner um 21.10 Uhr in ORF 2: Die Macht der Social Media – wie Lügen die Demokratie gefährden

Wien (OTS) Christoph Feurstein präsentiert in „Thema“ am Montag, dem 11. Jänner 2021, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Der Corona-Impfstart nimmt Fahrt auf

Nach einem zögerlichen Start und viel Kritik beginnt die Impfung der Menschen in allen 900 Alten- und Pflegeheimen nun eine Woche früher als geplant, andere Risikogruppen folgen. Seit der Zulassung des zweiten Impfstoffes, der leichter zu lagern ist, entspannt sich die Lage. Als einer der Ersten in Österreich ließ sich der Infektiologe Christoph Wenisch impfen. Als Leiter der COVID-Stationen der Klinik Favoriten steht er an vorderster Front im Kampf gegen das Coronavirus. Seine Geste mit geballter Faust gegen das Virus ist um die Welt gegangen und zum Symbol für den Anfang vom Ende des Virus geworden. Sein Leben hat sich schon nach der ersten Impfdosis radikal verändert, erzählt er. Sabina Riedl berichtet.

COVID-19 – Linderung durch Cannabis?

„Ich habe noch immer Atemnot und bin schnell erschöpft“, sagt die Kärntnerin Irmgard Krenn. Vor vier Monaten dachte sie, sie muss sterben. Sie war schwer an COVID-19 erkrankt. Damals hat ihr der Hanfwirkstoff CBD geholfen, sagt die Juristin. Im Klinikum Klagenfurt behandelt der Intensivmediziner Rudolf Likar Coronapatienten mit dem Naturstoff, den er seit Jahren bei Schmerz- und Krebspatienten einsetzt. Tierexperimente haben ergeben, dass CBD – der nicht psychoaktiv wirkende Bestandteil der Hanfpflanze – die Entzündung abschwächen und den Eintritt des Virus in die Wirtszelle verhindern kann. Auch bei Menschen scheinen die Entzündungen deutlich zurückzugehen, zeigen erste Daten aus Klagenfurt. Sylvia Unterdorfer berichtet.

Die Macht der Social Media – wie Lügen die Demokratie gefährden

Die Erstürmung des Kapitols in Washington durch fanatische Trump-Anhänger hätte wohl niemand für möglich gehalten. Fünf Menschen kamen ums Leben. Waren es die Lügen und die Macht des Präsidenten auf Social Media, die soweit geführt haben? Seit Monaten spricht er von Wahlbetrug, der in vielen Gerichtsverfahren widerlegt wurde. Die Verbreitung von Unwahrheiten von höchster Stelle hat in den USA dazu geführt, dass Millionen Menschen professionellen Nachrichtensendern und Zeitungen nicht mehr glauben, ihre Informationen nur noch über twitter, facebook und Co. beziehen und zunehmend ihr Vertrauen in den Staat verlieren, sagen Fachleute. Sie sehen Parallelen zu COVID-Leugnern in Österreich, die sich übers Internet organisieren und immer öfter auf die Straße gehen. Auch sie unterhöhlen das Vertrauen in Staat und Medien. Eva Kordesch, Christoph Bendas und Markus Stachl haben recherchiert.

Adoption – der Traum von der Bilderbuchfamilie

Nur 17 Kinder wurden 2019 in Wien zur Adoption freigegeben, österreichweit waren es 60. Die Warteliste ist lang. Für das Ehepaar Heßler hat sich der Traum von der Familie vor fünf Jahren erfüllt. Kurz nach ihrer „Elternausbildung“ beim Jugendamt kam die freudige Nachricht per Telefon: „Wir haben ein neugeborenes Mädchen für Sie“. Die fünfjährige Paula hat seit kurzem einen kleinen Bruder. Er ist ein Pflegekind. Die Zahl der Kinder, die aufgrund von psychischen und sozialen Problemen aus ihrer Familie genommen werden müssen, ist während der Lockdowns dramatisch angestiegen. Sabina Riedl hat mit den Adoptiv- und Pflegeeltern und mit Expertinnen gesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen