TSV Hartberg legt Einspruch gegen Bundesliga-Entscheid ein

TSV Hartberg-Präsidentin Brigitte Annerl kündigt nach heutigem negativen Lizenz-Urteil Berufung an.

Hartberg (OTS) - Der TSV Hartberg hat heute Nachmittag den negativen Entscheid des Senats 5 der Bundesliga zum Lizenzierungsverfahrens für die kommende Saison in der höchsten Spielklasse erhalten.
TSV Hartberg-Präsidentin Brigitte Annerl zeigt sich enttäuscht, aber zielorientiert: „Wir sehen das heutige Urteil als ein Zwischenergebnis. Wir werden die Bedenken vom Senat 5 genau analysieren und beim Protestkomitee in 2ter Instanz ausräumen.“ Und Annerl weiter: "Wir sind überzeugt davon, die Voraussetzungen für die höchste Spielklasse ordnungsgemäß zu erfüllen und werden alles dafür geben, die Lizenz zu bekommen.“

Hartberg werde daher innerhalb der vorgegebenen Frist von zehn Tagen beim Komitee der Bundesliga schriftlichen Protest erheben, so der Obmann des TSV Hartberg, Erich Korherr.

Rückfragen & Kontakt:

TSV Hartberg - Kurt Riedl
0043 664 4232646
office@tsv-hartberg-fussball.at
www.tsv-hartberg-fussball.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen