Umweltdachverband erfreut über neues „Wildnisgebiet Lassingtal“

– Einheitliche Schutzbestimmungen und gemeinsame Verwaltung mit angrenzendem Wildnisgebiet Dürrenstein wichtig

Wien (OTS) „Wir freuen uns, dass die Steiermark das nahezu unberührte Lassingtal zum Wildnisgebiet erklären wird. Gut Ding braucht Weile, denn verhandelt wird seit Jahren. Dass für dieses faszinierende Waldökosystem, das einen der letzten Urwälder in Mitteleuropa beherbergt, nun endlich der Durchbruch gelungen ist, ist sehr zu begrüßen“, sagt Franz Maier, Präsident des Umweltdachverbandes, in Reaktion auf die heutige Bekanntmachung der steirischen Landesregierung. Das neue Wildnisgebiet – das erst dritte in Österreich – grenzt unmittelbar an das erste österreichische IUCN-Kategorie-I-Schutzgebiet, das Wildnisgebiet Dürrenstein in Niederösterreich, an. Bezüglich der Etablierung des neuen Wildnisgebietes spricht sich der Umweltdachverband für eine abgestimmte Vorgehensweise der Bundesländer Steiermark und Niederösterreich aus. Zentral sind dabei einheitliche Schutzbestimmungen für beide Schutzgebiete und eine gemeinsame Schutzgebietsverwaltung.

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband, Dr.in Sylvia Steinbauer, Presse- & Öffentlichkeitsarbeit,(++43-1)40113/21, sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at
https://www.umweltdachverband.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen