Virinnox und kiweno bringen neuen, kostengünstigen Combo-Antigen-Schnelltest auf den Markt

Linz/Wien (OTS) Virinnox ist bestens für eine Verschärfung der COVID-19-Krise im Herbst gerüstet: In Kooperation mit kiweno bringt das Unternehmen einen neuen, kostengünstigen und leicht verfügbaren Combo-Antigen-Schnelltest auf den Markt, der in nur 15 Minuten zuverlässige Ergebnisse liefert.

Jetzt, wo es draußen wieder früher dunkel wird und die Corona-Ampeln bereits in hellem Orange leuchten, sind effizientes Krisenmanagement und neue Teststrategien gefragt. „Aktuell gibt es am Markt einerseits standardisierte COVID-19-Tests, sogenannte Antikörpertests, die erst im Nachhinein angewendet werden können und andererseits die teuren, bis zu 48 Stunden dauernden PCR-Tests, die eine akute Infektion feststellen“, erklärt Mag. Christian Preiml, CEO Virinnox.

Zu den langen Wartezeiten auf das Testergebnis, kommen in den Herbst- und Wintermonaten auch überlastete Labors, welche den Ablauf weiter verzögern. „Fakt ist, je später eine Corona-positive Person ihre Erstkontakte über eine Infektion informieren kann, desto länger können weitere Menschen angesteckt werden“, so Preiml. Da die meisten dieser Neuinfektionen im Berufsleben stehen, könnte ein Lockdown-ähnlicher Zustand für Unternehmen die Folge sein. Es zählt also jede Minute!

Der neue Combotest von Virinnox und kiweno liefert Ergebnisse in 15 Minuten

Zur Entschärfung der aktuell angespannten Corona-Testphase, bringt das österreichische Unternehmen Virinnox in Kooperation mit kiweno einen Combo-Antigen-Schnelltest auf den Markt, der zuverlässige, kostengünstige und labor-unabhängige Testungen durch geschultes Personal anbietet und dadurch Corona-Cluster vermeiden kann. „Innerhalb von 15 Minuten weiß die Testperson, ob es sich um eine akute, virale Infektion von COVID-19 handelt, und oder ob sie sich mit Influenza A+B angesteckt hat, oder im Idealfall: dass alle Ergebnisse negativ sind und keine Erkrankung vorliegt“, erklärt Mag. Christian Preiml, CEO Virinnox. Der Kosten-punkt für einen Test wird zwischen 30 und 40 Euro liegen.

Virinnox arbeitet aktuell auf mehreren Ebenen zur Eindämmung der Corona Pandemie. Neben dem neuen Test entwickelte das Unternehmen gezielte Strategien sowie spezielle Tools, die im Falle einer Verbreitung greifen und das Infektionsrisiko weitestgehend minimieren. Direkt in den Unternehmen unterstützt Virinnox auf Wunsch COVID-19-Beauftragte bei der Umsetzung des Testkonzepts.

Der Ablauf bei einem Verdachtsfall ohne COVID-19-Beauftragten

Unmittelbar nach Auftreten der ersten Symptome ist es die Pflicht des erkrankten Mitarbeiters, den Arbeitgeber zu informieren. In weiterer Folge meldet das Unternehmen oder der Mitarbeiter selbst den Verdacht im Virinnox Scheduler unter www.schnelltest.viruscontact.com an. Zur endgültigen Klärung begibt sich der Mitarbeiter zur dort aufscheinenden, freien Teststelle.

Der Ablauf bei einem Verdachtsfall mit COVID-19-Beauftragten

Der potenziell erkrankte Mitarbeiter meldet sich in diesem Fall direkt beim COVID-19-Beauftragten und beschreibt die aufgetretenen Symptome. Der geschulte Krisenmanager kann den Schnelltest innerhalb von nur 15 Minuten selbst oder mit geschultem Personal durchführen. Die Anzahl der vorliegenden Tests richtet sich nach der Unternehmensgröße (Empfehlung von Virinnox: Anzahl der Mitarbeiter durch 3).

Maßnahmen nach dem Test

Ist das Ergebnis des Combo-Antigen-Schnelltests negativ, werden keine weiteren Maßnahmen gesetzt. Im Falle eines nicht eindeutigen Testergebnisses oder sonstiger Unstimmigkeiten (z.B. negatives Testergebnis trotz eindeutiger Symptome und Kontakt zu Covid 19 Betroffenen), werden Quarantäne und die Abklärung durch einen Labortest empfohlen. Liegt ein positives Testergebnis vor, dann muss sich der betroffene Mitarbeiter unmittelbar in Quarantäne inkl. Krankenstand begeben und die notwendigen Meldungen sind vorzunehmen.

Die Vorteile für Unternehmen, die der Combo-Antigen-Schnelltest bringt, liegen somit auf der Hand. „Dank der raschen Durchführbarkeit und der vergleichsweise geringen Kosten können Unternehmen ohne großen Aufwand vorsorgen und damit eine noch schnellere Verbreitung des Corona-Virus verhindern. Das hilft dem betroffenen Unternehmen und in weitere Folge der gesamten österreichischen Wirtschaft“, so Christian Gedeon, Co-Founder Virinnox, abschließend.

Über Virinnox

VIRINNOX ist ein österreichisches, inhabergeführtes Healthcare-Unternehmen, das sichere Virus-Tests mit digitalem Krisenmanagement verbindet – mit dem Ziel, auch zukünftige Gesundheitskrisen besser zu bewältigen. Entwickelt wird eine digitale Plattform inklusive einer App, die als One-Stop-Shop bei der virologischen Testung der Bevölkerung dient und für das digitale Krisenmanagement in Unternehmen und Institutionen eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen unter www.virinnox.com

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweise für die Medien:
Michael Obermeyr, REICHLUNDPARTNER Public Relations
Tel.: +43 664/2505817
michael.obermeyr@reichlundpartner.com

Christian Gedeon, Co-Founder Virinnox
Tel.: +43 664/5903759
office@virinnox.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen