Vorlesetag: Kindergartenkinder lieben Bücher! | PID Presse

Wien (OTS) Bilderbücher sind aus dem Kindergarten nicht wegzudenken und das nicht nur am Vorlesetag. Im Kindergarten Schloßhofer Straße 33 im 21. Wiener Gemeindebezirk stehen Lese- und Sprachförderung täglich auf dem Programm. “Bilderbücher bieten eine gute Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen und anderen die eigenen Gedanken mitzuteilen. Kinder lernen neue Begriffe kennen und können ihren Wortschatz ausbauen. Bücher erweitern den Horizont und bereichern die kindliche Entwicklung”, sagt Irene Schedl, die Leiterin des Kindergartens.

Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr fühlt sich an die eigene Kindheit erinnert: “Der Kindergarten ist die erste Bildungseinrichtung im Leben und gerade die ersten Bücher sind für unsere Jüngsten sehr wichtige Bausteine dafür, mit Bildung erstmals in Berührung zu kommen. Ich selbst kann mich noch sehr genau an meine ersten Bilderbücher im Kindergarten erinnern. Ebendort hat meine Begeisterung für Bücher begonnen, die mich seither durch mein Leben begleitet!”

Auch die Leiterin der Stadt Wien – Kindergärten Daniela Cochlár betont anlässlich des Vorlesetags die Wichtigkeit von Büchern: “Das Eintauchen in Bilderwelten von Büchern ist ein wichtiger Bestandteil der Sprachförderung im Kindergarten. Sprache ist ein Schlüssel zu Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe. Die dialogische Bilderbuchbetrachtung bietet eine Atmospäre der Geborgenheit und Aufmerksamkeit, in der die sprachliche Entwicklung des Kindes ideal gefördert werden kann.”

Der Sprachwagen wird seit 2010 eingesetzt und laufend weiterentwickelt. Er ist fixer Bestandteil der Sprachförderung und ist in allen Gruppen implementiert. Er wird immer so gestaltet, dass für möglichst jedes Sprachniveau der Kinder etwas Entsprechendes wie z.B. Legeaufgaben oder Zuordnungsspiele angeboten werden. Dies erhält bei den Kindern die Lust am Tun und die Eigenmotivation.

Der Inhalt eines Bilderbuches kann so aufbereitet werden, dass alle Kinder den Inhalt erfassen. Der Sprachwagen wächst während der Dauer des Themas mit. Je nach Vertiefung der Thematik werden Materialien, etwa selbstgestaltete Memory-Spiele oder Sudokus hinzugefügt und gemeinsam mit den Kindern gestaltet. Das ständige Vorhandensein des Wagens bietet immer wieder Auseinandersetzung mit dem Thema und somit auch Gesprächsimpulse für die Kinder und das Fach-Team des Kindergartens.

Der Sprachwagen ist in drei Ebenen aufgebaut:

Die 1. Ebene ist die begriffliche Ebene. Hier haben die Kinder die Möglichkeit sich ganzheitlich mit dem jeweiligenThema auseinanderzusetzen, alle Sinne werden etwa mit Rollenspielen, Klatschspielen, Kooperationsspielen, Ausflügen, Experimenten und viel Bewegung angesprochen.

Auf dieser Ebene werden Worte mit möglichst vielen Sinneseindrücken, begriffen, gesehen, gefühlt, gehört oder geschmeckt.

Die 2. Ebene ist die bildliche Ebene. Fotos, Bilder, Wandtafeln, Bilderbücher und Spiele zum Thema werden bereitgestellt und teilweise auch mit den Kinder gestaltet. In dieser Ebene werden von den Kindern bereits Begriffe zugeordnet. Dazu werden noch Bildkarten zum Darstellen der eigenen Gefühle oder pantomimische Ratespiele eingesetzt.

Die 3. Ebene ist schließlich die abstrakte Ebene. Es wird mit dem Wort gearbeitet ohne Bilder zur Unterstützung zu verwenden. Beispiele dafür sind Geschichten, Gedichte, Reim- und Silbenspiele.

144 Kinder in sieben Gruppen besuchen derzeit den Kindergarten in der Schloßhofer Straße 33. Das Team besteht aus 36 MitarbeiterInnen, darunter ist auch eine zusätzliche Sprachförderkraft. Die Studierenden und SchülerInnen der bafep21, der stadteigenen Ausbildungsstätte für Elementarpädagogik, absolvieren in diesem Kindergarten ihre ersten Praxistage.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Heidemarie Kargl
Stadt Wien – Kindergärten
+43 676 8118 90371
heidemarie.kargl@wien.gv.at

Manfred Kling
Mediensprecher Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr, MA
Amtsführender Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz
1082 Wien, Rathaus, Stiege 4, Tür 451
+43 1 4000 83203
+43 676 8118 83203
manfred.kling@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen