VP-Generalsekretär Melchior: “Kickl-Kurs löst gefährliche Entwicklung innerhalb der FPÖ aus”

Niederösterreichischer FPÖ-Gemeinderat relativiert die Verbrechen des Nationalsozialismus

Wien (OTS) „Seit Herbert Kickl innerparteilich die Macht übernommen hat, scheint die FPÖ die Abgrenzung zum rechtsextremen Rand komplett aufgegeben zu haben. Erst vor wenigen Wochen wurden Mitglieder der Identitären Bewegung in FPÖ-Parteifunktionen gewählt, woraufhin Kickls Vertrauter, Generalsekretär Michael Schnedlitz, öffentlich erklärte, dass sich die FPÖ nicht länger von der rechtsextremen Organisation distanzieren wolle. Nun duldet die FPÖ-Spitze einen niederösterreichischen Gemeinderat, der auf der Facebook-Seite seiner Ortspartei unseren Bundeskanzler mit Hitler-Vergleichen diffamiert und die Verbrechen des Nationalsozialismus mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie vergleicht. Es wird jeden Tag deutlicher, dass der Kickl-Kurs eine gefährliche Entwicklung innerhalb der FPÖ auslöst“, erklärt der Generalsekretär der neuen Volkspartei, Axel Melchior.

Die Verantwortlichen der FPÖ seien gefordert, sofort Konsequenzen zu ziehen, fordert Melchior: „FPÖ-Chef Hofer muss sich gegen Herbert Kickl durchsetzen und den niederösterreichischen Gemeinderat sofort aus der Partei werfen. Jemand, der solch menschenverachtende Postings absetzt, darf in unserem Land kein politisches Amt innehaben. Die Freiheitlichen sollten gleich die Gelegenheit nützen und all ihre Verstrickungen mit Rechtsextremen auflösen.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen