VP-Trittner ad Bezirksvorsteher zu Gallitzinstraße: Stellen Sie sich auf die Seite der Ottakringer!

Wien (OTS) ÖVP Ottakring Klubobmann Stefan Trittner erinnert den Bezirksvorsteher in einer Replik auf eine Aussendung der SPÖ Ottakring an die Kritik der Anrainerinnen und Anrainer an der Überdimensionierung der geplanten Bauprojekts in der Gallitzinstraße 8-16.

So streben SPÖ und Grüne die Umwidmung von 16.000m² Grünfläche von der Widmung “Ländliches Gebiet” in Bauklasse III an. Damit wäre der Weg frei für ein überdimensioniertes Bauprojekt mit 200 Wohnungen. Trittner hingegen unterstützt die mehr als 4.000 Anrainerinnen und Anrainer, die sich in einer Petition gegen die Überdimensionierung ausgesprochen haben, sowie die Bürgerinitative Pro Wilhelminenberg 2030, die ein attraktives Alternativkonzept ausgearbeitet hat. Während die SPÖ der ÖVP und allen Kritikern des Projekts vorwirft, “gegen sozialen Wohnbau und gegen alles” zu sein, drängt Trittner auf eine Lösung, die leistbaren Wohnraum mit nachhaltiger Bezirksentwicklung kombiniert.

Trittner: “Einmal mehr wurde gestern in der Bezirksvertretung ersichtlich, dass der Bezirksvorsteher auf Distanz zu den Menschen im Bezirk gegangen ist. Besonders interessant ist, dass der Bezirksvorsteher sich nun auch öffentlich auf die Seite der Bauträger stellt, statt sich für die Menschen im Bezirk einzusetzen. Dabei wäre es für eine nachhaltige Entwicklung des Bezirks essentiell, bei solchen Projekten umsichtig vorzugehen und die Menschen bei der Entwicklung ihres Grätzls mit einzubeziehen. Gerade am Wilhelminenberg geht es jetzt darum, die letzten Freiräume und Grünflächen zu bewahren und den Berg, der in den vergangenen Jahren bereits baulich stark verdichtet worden ist, verträglich weiterzuentwickeln. Daher unterstütze ich voll und ganz die Bürgerinitiative Pro Wilhelminenberg 2030, und deren Alternativkonzept “Garten Liebhartstal – die Quelle Ottakrings.” Dieses Projekt würde mit einer Mischung aus gefördertem und frei finanziertem Wohnraum dazu beitragen, Ottakring nachhaltig weiter zu entwickeln. Gleichzeitig wäre es mit Gemeinschaftsgärten, Naturlehrpfad, Spielplätzen und Parkanlage mit Freiflächen für die umliegenden Schulen ein echtes Leuchtturmprojekt für Ottakring”, so Trittner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Trittner
Bezirksparteiobmann ÖVP Ottakring
stefan.trittner@wien.oevp.at
+43 676 5669 192



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen