Wölbitsch/Kieslich: SPÖ will Pop-up-Pool-Populismus fortsetzen

Pool-Fetisch der SPÖ nicht nachvollziehbar – Wien braucht nachhaltige Bäderinfrastruktur statt teurem Pop-up-Populismus

Wien (OTS) „Das einzige, was letzten Sommer im Gürtel-Pool tatsächlich baden gegangen ist, ist das Steuergeld der Wienerinnen und Wiener. Umso weniger ist es nachvollziehbar, dass die SPÖ laut Medienberichten den Pop-up-Pool-Populismus diesen Sommer fortsetzen möchte“, so ÖVP-Klubobmann Markus Wölbitsch. „Gerade in Zeiten einer veritablen Gesundheits- und Wirtschaftskrise mit hoher Arbeitslosigkeit und drängenderen Problemen ist der Pop-up-Pool-Fetisch der SPÖ ein absolut falscher Schwerpunkt“, so Wölbitsch. Darüber hinaus brauche es in Wien eine nachhaltige Bäderinfrastruktur statt kurzsichtiger Projekte, die lediglich Steuergeld verschlingen.

Offenbar habe man auch den großen Ärger vieler Verkehrsteilnehmer in der Stadt wieder vergessen. „Das Ausspielen von Verkehrsteilnehmern in der Stadt soll nun offenbar auch in der neuen Stadtregierung fortgesetzt werden“, so Verkehrssprecher Wolfgang Kieslich. Bürgermeister Ludwig muss hier rasch für Aufklärung sorgen, ob die Steuergeldverschwendung des letzten Sommers von seiner Partei tatsächlich fortgesetzt wird. ​

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Mag. Johanna Sperker
Stv. Leitung Kommunikation & Presse
+43 664 859 5710
johanna.sperker@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen