Wölbitsch: Ludwig muss unhaltbare Zustände in seiner Partei in den Griff kriegen

Skandale in der SPÖ Wien ufern aus – SPÖ-System endlich aufbrechen Skandale in der SPÖ Wien ufern aus – SPÖ-System endlich aufbrechen

Wien (OTS) „Bürgermeister Ludwig verschließt noch immer die Augen vor den zahlreichen Skandalen in seiner Partei. Er muss endlich die unhaltbaren Zustände in seiner Partei in den Griff kriegen“, erklärt Stadtrat Markus Wölbitsch zur seit Wochen andauernden Affäre um den SPÖ-Mandatar und Ludwig-Vertrauten Christian Meidlinger. In seiner Zeit als Präsident des Österreichischen Schwimmverbandes sei es zu Fördermissbrauch gekommen, Meidlinger wird schwerer Betrug vorgeworfen.

„Die Skandale in der SPÖ Wien ufern aus. Nach der SPÖ-Affäre um den langjährigen SPÖ-Sekretär und Landtagspräsidenten Kopietz, nach zahlreichen dubiosen Immobiliendeals, dem Versorgungsjob für Brauner und dem Milliardengrab Krankenhaus Nord reiht sich das in eine lange Liste von SPÖ-Skandalen!“ Der ÖVP-Stadtrat fordert die SPÖ-Spitze auf, endlich ein Machtwort zu sprechen: „Wenn Bürgermeister Ludwig bei all diesen SPÖ-Skandalen wegsieht, muss Bundesparteiobfrau Rendi-Wagner eingreifen. Denn Vertreter der SPÖ betrachten das Steuergeld der Wienerinnen und Wiener immer wieder als ihr Eigentum. In der Stadt Wien hat das System, nämlich SPÖ-System.“ Dieses SPÖ-System müsse aufgebrochen werden.

Die beste Art der Schadensbegrenzung für Wien wären Neuwahlen, so Markus Wölbitsch: „Unsere Stadt braucht einen Neustart. Die Wienerinnen und Wiener haben genug von diesem SPÖ-System der Freunderlwirtschaft und den immer neuen SPÖ-Skandalen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen