Zum siebenten Mal: ORF sucht wieder „9 Plätze – 9 Schätze“

Landesstudio-Votings starten am 2. Oktober, Bundesländerabend am 26. Oktober ab 20.15 Uhr live in ORF 2

Wien (OTS) Ein Nationalfeiertag ohne „9 Plätze – 9 Schätze“ ist mittlerweile kaum vorstellbar. Seit mittlerweile sieben Jahren sorgt der „ESC der schönsten Plätze des Landes“, so ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, für Quoten jenseits der Millionengrenze, wenn Armin Assinger gemeinsam mit Barbara Karlich und den Moderatorinnen und Moderatoren der neun ORF-Landesstudios und zahlreichen Prominenten aus den Bundesländern Österreichs schönsten verborgenen Ort bzw. Platz sucht. Gefunden wurden diese bisher mit dem Grünen See im steirischen Tragöß (2014), dem Formarinsee und der Roten Wand in Vorarlberg (2015), dem Tiroler Kaisertal (2016), dem Vorarlberger Körbersee (2017), dem Schiederweiher in Oberösterreich (2018) und zuletzt 2019 dem Lünersee in Vorarlberg. Da aber noch unzählige heimische Schätze auf ihre Entdeckung warten, werden am Montag, dem 26. Oktober 2020, um 20.15 Uhr in ORF 2 in der gleichnamigen ORF-TV-Show ein weiteres Mal „9 Plätze – 9 Schätze“ gesucht.

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.40 Uhr in ORF 2 neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.

Der Bundesländerabend wird noch „verlängert“ – am 28. Oktober steht um 21.10 in ORF 2 die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2020.

Am 7. Oktober erscheint, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch zu „9 Plätze – 9 Schätze“, das die Schatzsuche 2020 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf knapp 200 Seiten mit informativen Texten und vor allem prächtigen Bildern begleitet.

Diese „Schätze“ gehen 2020 für die Bundesländer ins Rennen:

BURGENLAND
Leithaauen
Schlosspark Eisenstadt
Weinmuseum bei Moschendorf

KÄRNTEN
Wallfahrtskirche Dreifaltigkeit am Gray
Windebensee mit Nockbergen
Hemmaberg

NIEDERÖSTERREICH
Naturpark Hohe Wand
Vogelbergsteig Dürnstein
Lunzer See

OBERÖSTERREICH
Langbathseen
Stillensteinklamm
Kellergröppe in Raab

SALZBURG
Sulzbachtäler
Friedhof St. Sebastian
Untersberg

STEIERMARK
Teufelstein
Strutz-Mühle
Pürgschachen Moor

TIROL
Kelchsau
Vilsalpsee im Tannheimer Tal
Kaunertal

VORARLBERG
Bildstein
Schönenbach
Seewaldsee

WIEN
Wienerbergteich
Franz-von-Assisi-Kirche
Zentralfriedhof

Bundesländer-Voting startet am 2. Oktober

Die insgesamt 27 Auswahlplätze werden vom 30. September bis 2. Oktober in „Bundesland heute“, in den Regionalradios und auf bundesland.ORF.at vorgestellt. Vom 2. bis 4. Oktober kann dann telefonisch mitbestimmt werden, mit welchem Platz das jeweilige Bundesland in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Am 6. Oktober werden die jeweiligen Landessieger trimedial vorgestellt. Nähere Infos gibt ab 2. Oktober eine Übersichtsseite unter tv.ORF.at/9plaetze bzw. die Teletextseite 319.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen