Der neue Serienmontag in ORF eins: Neue Folgen von „Schnell ermittel“, „Grey’s Anatomy“ und „The Night Shift“

Ab 13. März wöchentlich in ORF eins

Wien (OTS) - Nachdem sich vergangenen Montag bis zu 785.000 Austrokrimi-Fans den 90-Minüter „Schnell ermittelt: Einsamkeit“ nicht entgehen ließen, starten Ursula Strauss und ihr Team am 13. März 2017 am ORF-eins-Serienmontag mit zehn neuen Folgen – jeweils um 20.15 Uhr – in den Regelbetrieb. Danach geht es nicht weniger spannend weiter, wenn ebenfalls wöchentlich in Doppelfolgen um 21.05 und 22.00 Uhr wieder Patienten, Diagnosen und Emotionen im Mittelpunkt von „Grey’s Anatomy“ stehen. Denn auch in der 13. Staffel der US-Erfolgsserie bleibt kein Stein auf dem anderen – und kein Auge trocken. Und für die Ärztinnen und Ärzte der US-Krankenhaus-Dramaserie „The Night Shift“ geht die Nachtschicht weiter – jeweils um 22.45 Uhr am Serienmontag in ORF eins.

Mehr zum Inhalt der ersten neuen Folgen:

„Schnell ermittelt: Alice Leutgeb“ (Montag, 13. März, 20.15 Uhr, ORF eins)

Die Hochzeit muss nicht zwingend der schönste Tag im Leben einer Frau sein: Die junge Braut Alice Leutgeb (Johanna Prosl) wird samt weißem Kleid und neuem Ehering im Wald gefunden. Die ersten Spuren führen Angelika (Ursula Strauss) und Franitschek (Wolf Bachofner) zu einer mysteriösen Lebensgemeinschaft von Aussteigern, und auch Alice’ Witwer scheint keine weiße Weste zu haben. Angelika und Franitschek merken bald, dass sie in eine ihnen fremde Welt eintauchen und einige persönliche Verstrickungen entwirren müssen, um den Täter zu finden. Inzwischen wird Angelikas Sohn Jan (Simon Morzé) mit Drogen aufgegriffen.

„Grey’s Anatomy: Scherbenhaufen“ (Montag, 13. März, 21.05 Uhr, ORF eins)

Meredith (Ellen Pompeo) erfährt von ihrer Halbschwester Maggie (Kelly McCreary), dass diese sich in Merediths Affäre Nathan (Martin Henderson) verliebt hat. Meredith kommt in eine Zwickmühle und muss ihre Loyalität sowohl zu Nathan als auch zu Maggie in Frage stellen. Währenddessen sind Alex (Justin Chambers) und Andrew (Giacomo Gianniotti) nach ihrer Schlägerei beide in einer misslichen Lage:
Andrew kommt schwer verletzt als Patient zurück ins Grey Sloan Memorial und kann vielleicht nie wieder als Chirurg arbeiten – genauso wenig wie Alex, dessen Beziehung zu Jo (Camilla Luddington) auf der Kippe steht. Er wird wegen schwerer Körperverletzung verhaftet.

„The Night Shift: Geister“ (Montag, 13. März, 22.45 Uhr, ORF eins)

Ein Mann wird nach einem Arbeitsunfall in die Notaufnahme eingeliefert. Die Symptome sind recht ungewöhnlich. Wenig später stellt sich heraus, dass der Mann radioaktiver Strahlung ausgesetzt war. Daraufhin lässt Topher (Ken Leung) die Station absperren, um keine anderen Ärzte und Patienten zu gefährden. Jordan (Jill Flint) wird indes von einem Stalker bedroht. Zunächst bleibt es nur bei einer Drohung, aber bald kommt ihr der Mann gefährlich nahe.

„Schnell ermittelt“ ist nach der TV-Ausstrahlung jeweils sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand (jeweils zwischen 20.00 und 6.00. Uhr) abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu