Der Silvesterabend in ORF 1: „Wir sind Kaiser – Silvesteraudienz“ mit Malovčić, Maurer, Hacker und Rossi

Außerdem: Kabarett mit Niavarani & Gernot, „Mundl“, „Dinner for One“ und „Zum Jahreswechsel“

Wien (OTS) Kaiserlich, komödiantisch, kultig und klassisch geht auch dieses besondere Jahr mit dem Silvesterprogramm von ORF 1 zu Ende: Am Donnerstag, dem 31. Dezember 2020, richtet Seine Majestät Robert Heinrich I. im Rahmen seiner traditionellen „Wir sind Kaiser – Silvesteraudienz“ wieder das Wort an sein geliebtes Volk. In insgesamt drei TV-Einstiegen (ab 20.15 Uhr) machen Edita Malovčić, Sigrid Maurer, Peter Hacker und Semino Rossi Seiner Majestät ihre Aufwartung. Lustig geht es weiter, wenn Niavarani & Gernot sich um 20.35 Uhr „Gefühlsecht“ zeigen. Ebenfalls heiter klingt dann das Jahr mit zwei Silvester-Klassikern aus: Um 22.20 Uhr wird in der alljährlichen Silvester-Folge die „Jahreswende“ bei den Sackbauers auch heuer wieder gebührend gefeiert und gleich danach laden Miss Sophie und ihr Butler James um 23.20 Uhr zum „Dinner for One“. „Zum Jahreswechsel“ um 0.00 Uhr geleitet das Wiener Staatsbalett tänzerisch zum Donauwalzer ins neue Jahr.

Silvester in ORF 1:

Seine Majestät Robert Heinrich I. hat sich entschlossen, seinem geliebten Volk vor den Fernsehschirmen auch heuer wieder ab 20.15 Uhr eine Silvesteraudienz zu bescheren! Auch wenn dieses Jahr Kleiderpuppen den Einzug seiner Majestät säumen, so wird doch real gesungen: Schauspielerin und „Dancing Star“ Edita Malovčić eröffnet musikalisch und wird in der anschließenden Audienz eingehend nach ihren „Dancing Star“-Erfahrungen und dem Privatleben gefragt. Weiters muss die Klubobfrau des Parlamentsklubs der Grünen, Sigrid Maurer, seiner Majestät Rede und Antwort zur Arbeit ihrer Partei und zu einem kompromittierenden Foto stehen. In der Postsitzung um 22.00 Uhr unterbreitet Obersthofmeister Seyffenstein Seiner Majestät neben den üblichen Politikeranfragen diesmal auch einen seltsamen anonymen Brief, der Robert Heinrich I. den Schweiß auf die Stirne treibt. Gibt es da ein Geheimnis, von dem die Öffentlichkeit nichts weiß? Zur Audienz geladen ist Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. Und um 23.40 Uhr herrscht dann große Freude am Hof! Semino Rossi ist wieder da – der Schlagerbarde hat ja eine legendäre Audienz geliefert und er verblüfft auch diesmal wieder mit ungeahnten Antworten und (un)freiwilligen Pointen. Außerdem begleitet er auf der Gitarre die spektakuläre Aktion zum Jahreswechsel: Scherben bringen hoffentlich Glück für 2021!

20.35 Uhr: „Niavarani & Gernot: Gefühlsecht“

Ein Abend unter Freunden: „Gefühlsecht“ steht als Titel und Kurzbeschreibung der Inhalte des ersten Zweierprogramms von Michael Niavarani und Viktor Gernot. Sie hatten viele Titel notiert, darunter Klassiker wie „Die 2 glorreichen 7“ oder „5 Schwedinnen in Tirol“. Warum also „Gefühlsecht“? Weil es treffend und passend ist! Eine Aufzeichnung aus dem Kabarett Simpl.

22.20 Uhr: „Ein echter Wiener geht nicht unter: Jahreswende“

Das Weihnachtsfest haben die Sackbauers und die Werners hinter sich. Durch die Erfahrungen mit Weihnachten hat man eigentlich keine besonderen Pläne für Silvester. Aber der Zufall will es wieder anders. Mit Karl Merkatz (Edmund „Mundl“ Sackbauer), Ingrid Burkhard (Toni), Erika Deutinger (Hanni), Klaus Rott (Karli), Liliana Nelska (Irmi), Alexander Waechter (Franzi) u. a. Buch: Ernst Hinterberger; Regie: Reinhard Schwabenitzky.

23.20 Uhr: „Dinner for One – Der 90. Geburtstag“
Der klassische Sketch mit dem Komiker Freddie Frinton und seiner Partnerin May Warden. Das Herzstück eines gelungenen Jahreswechsels ist und bleibt das Kultstück „Dinner for One“ – getreu dem Motto „The same procedure as every year!“

0.00 Uhr: „Zum Jahreswechsel“:
Das Obere Schloss Belvedere ist der glanzvolle Schauplatz, an dem Solisten (Olga Esina und Roman Lazik) und Mitglieder des Corps de Ballet des Wiener Staatsballetts mit dem „Donauwalzer“, der heimlichen Hymne der Österreicherinnen und Österreicher, tänzerisch ins neue Jahr geleiten. Für die Ballettchoreografie zeichnet der Italiener Davide Bombana verantwortlich, die Kostüme stammen von Christof Cremer.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen