Korrektur zu OTS0067: Anschober: Mit Tierschutzgipfel am Montag startet Arbeitsprozess für mehr Tierwohl in Österreich

Wien (OTS/BMSGPK) In der OTS0067 muss es in der letzten Zeile korrekt heißen:

“Im Anhang die beiden ERLÄSSE.”

—-

Am Montag findet im Gesundheitsministerium der erste Tierschutzgipfel statt, zu dem Tierschutzminister Rudi Anschober VertreterInnnen von Tierschutzorganisationen, Behörden, Wirtschaft und Politik geladen hat.****

Anschober: „Das ist der Start eines Arbeitsprozesses, mit dem ich möglichst breite Allianzen für neue Sachlösungen und neue Mehrheiten schaffen möchte. Wir müssen in Österreich herauskommen aus dem Patt der vergangenen Jahre und hinkommen zu guten, breit getragenen Sachlösungen. Und das kann nur funktionieren, wenn man miteinander spricht und engagiert nach Lösungen der Vernunft sucht.“

In Zukunft will der neue Tierschutzminister in einem neuen Arbeitsprozess für Tierwohl viermal im Jahr vierzig im Tierschutzbereich aktive Menschen von Tierschutzorganisationen, Behörden, Wirtschaft und Politik an den Gesprächstisch holen, um zu den verschiedenen Themen des Tierschutzes an Lösungen zu arbeiten. Jeweils eine Runde wird den Handlungsbedarf und die notwendigen Maßnahmen definieren, die Folgerunde anschließend die Erfolge bei der Umsetzung.

Anschober: „Wir starten am Montag mit den Tiertransporten und der Frage, wie wir sie schrittweise drastisch verkürzen und verringern können. Ich freue mich auf die Arbeit an diesem wichtigen Thema.“

Trotz Corona-Schwerpunkt hat der Tierschutzminister hier bereits mit zwei neuen Erlässen gezeigt, dass er es ernst meint mit einer konsequenten Arbeit an Verbesserungen für das Tierwohl: „Wer davon überzeugt ist, dass Tiere keine Ware sind, sondern Lebewesen mit Empfindungen, der sollte diesen Weg der Veränderung mitgehen. Ohne Rücksicht auf Parteipolitik. Dann können wir in den nächsten Jahren einige Fortschritte erzielen.“

Im Anhang die beiden Erlässe.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen