Lercher: Konzernkanzler Kurz sagt wieder die Unwahrheit! IV-Chef Kapsch bestätigt Lohnraub bei Arbeitszeitverlängerung

Industriellenvereinigung gibt zu: Arbeitnehmer fallen bei Gleitzeit um ihre Überstundenzuschläge um – SPÖ kämpft gegen 60-Stunden-Woche

Wien (OTS/SK) In der gestrigen ORF-Sendung „Im Zentrum“ hat der Präsident der Industriellenvereinigung Kapsch offen zugegeben, dass Arbeitnehmer mit dem von der Kurz/Strache-Regierung geplanten Gesetz zur Arbeitszeiterhöhung um ihre Überstundenzuschläge umfallen: „Danke, Herr Kapsch, für diese klaren Worte! Am 6.12. behauptete Kanzler Kurz noch, dass ‚die Überstunden weiterhin abgegolten werden‘. Das entpuppt sich nun als glatte Unwahrheit. Das Märchen des Konzernkanzlers von der Arbeitsflexibilisierung, von der angeblich alle profitieren, wurde nun selbst von der Arbeitgeberseite als Lüge entlarvt. Was die Kurz/Strache-Regierung hier plant, ist eiskalter Lohnraub!“, stellt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Max Lercher klar.****

Bisher haben Arbeitnehmer bei Gleitzeit ab der 11. Stunde Anspruch auf Überstundenzuschläge. Mit Einführung der generellen 60-Stunden-Woche für alle fällt dieser Anspruch weg – die Menschen müssen länger arbeiten und fallen um ihre Zuschläge um. „Das ist ein feiger Anschlag auf eine Million ArbeitnehmerInnen, die Gleitzeit arbeiten. Ihnen werden hart erkämpfte Rechte einfach weggenommen“, sagt Lercher. Weil Kurz und Strache ganz genau wissen, dass ihr Gesetz massive Verschlechterungen für Millionen hart arbeitende Menschen bedeutetet, wollen sie das Gesetz so schnell wie möglich an der Öffentlichkeit vorbei durchs Parlament peitschen. „Wieder einmal wollen Konzernkanzler Kurz und Wählerverräter Strache über die Interessen der Arbeitnehmer einfach drüberfahren, um die Profitgier der ÖVP-Großspender zu bedienen. Das wird sich aber nicht spielen!“, stellt Lercher klar. „Wir machen gegen die 60-Stunden-Woche mobil! Die SPÖ wird ihre  österreichweiten Aktionen gegen Lohnraub und das Hackeln bis zum Umfallen verstärken und dieser leistungsfeindlichen Politik den Kampf ansagen!“ (Schluss) sc

 

 

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen