Oesterreichische Entwicklungsbank: 10 Jahre nachhaltiges Wachstum

Innovative Ansätze in der Entwicklungsfinanzierung umgesetzt

Mit unseren Beteiligungen und Krediten für Investitionen in Entwicklungsländern schaffen wir Arbeitsplätze, verbessern die Infrastruktur und bereiten gleichzeitig den Boden für österreichische Unternehmen in neuen Märkten auf. Damit sind wir auch ein wichtiger Partner für die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) durch private Unternehmen.

OeEB-Vorstände, Sabine Gaber und Michael Wancata

Als OeEB leisten wir damit, ohne auf Budgetmittel zurückgreifen zu müssen, einen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit

OeEB-Vorstände, Sabine Gaber und Michael Wancata

Wien (OTS) - Seit 10 Jahren leistet die Oesterreichische Entwicklungsbank (OeEB) einen wesentlichen Beitrag zu nachhaltigem Wachstum und wirtschaftlicher Entwicklung: "Mit unseren Beteiligungen und Krediten für Investitionen in Entwicklungsländern schaffen wir Arbeitsplätze, verbessern die Infrastruktur und bereiten gleichzeitig den Boden für österreichische Unternehmen in neuen Märkten auf", betonen die OeEB-Vorstände, Sabine Gaber und Michael Wancata, "damit sind wir auch ein wichtiger Partner für die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) durch private Unternehmen." 2017 schloss die OeEB neue Projekte mit einem Finanzierungsvolumen von 255 Mio. Euro ab.

Mit Ende 2017 erreichte das Gesamtportfolio der OeEB 1,08 Mrd. Euro bei einem Neugeschäft im Finanzierungsbereich von annähernd 255 Mio. Euro. Zum ersten Mal hat die OeEB im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre sogenannten "Advisory Programmes" zu einem großen Teil aus eigenen Mitteln finanziert: Mit rund 680.000 Euro wurden die entwicklungspolitischen Effekte der Finanzierungen durch zusätzliche Begleitmaßnahmen verstärkt. "Als OeEB leisten wir damit, ohne auf Budgetmittel zurückgreifen zu müssen, einen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit", erklären Gaber und Wancata.

Neue Wege: Projektgesellschaft gegründet

2017 schlug die OeEB innovative Wege der Entwicklungsfinanzierung ein: Gemeinsam mit dem renommierten Ingenieurbüro ILF Consulting Engineers gründete die Entwicklungsbank die Projektentwicklungsgesellschaft Rendcor. Ziel ist es, mit Kompetenz und Kapital aus Österreich den Ausbau erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern zu forcieren. Erste Projekte werden in Laos entwickelt.

Ergebnisse auf einen Blick

Aufgrund der Verwendung der Überschüsse für die "Advisory Programmes" und der Kursentwicklung des US-Dollars erwirtschaftete die OeEB im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Jahresüberschuss von 6,7 Mio. Euro (2016: 8,0 Mio. Euro), das Betriebsergebnis lag bei 8,9 Mio. Euro (2016: 10,1 Mio. Euro). Das Gesamtportfolio belief sich mit 31. Dezember 2017 auf 1,08 Mrd. Euro. 2017 realisierte die OeEB Kredit-Finanzierungen in der Höhe von insgesamt 232,51 Mio. Euro. Beteiligungen, die treuhändisch für die Republik Österreich abgeschlossen werden, beliefen sich auf 22,43 Mio. Euro.

Aktuelle Projektinformationen und den Geschäftsbericht 2017 finden Sie auf: www.oe-eb.at

Über die Oesterreichische Entwicklungsbank AG - OeEB

Die Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB) ist seit 2008 die Entwicklungsbank der Republik Österreich und zu 100 Prozent im Besitz der Oesterreichischen Kontrollbank AG. Als Spezialinstitut finanziert sie private Investitionsvorhaben in Entwicklungs- und Schwellenländern, die sowohl wirtschaftlich als auch entwicklungspolitisch sinnvoll sein müssen. Projektbegleitend werden Programme unterstützt, mit denen zusätzliche Entwicklungseffekte erzielt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB)
Unternehmenskommunikation
Mag. Angelika Rädler
Tel. +43 1 533 12 00-2979
angelika.raedler@oe-eb.at
Verena Kastner, BA
Tel. +43 1 533 12 00-2993
verena.kastner@oe-eb.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen