ORF LANDESSTUDIO NIEDERÖSTERREICH: 50 Jahre und kein bisschen leise – Der ORF Niederösterreich feiert mit prominenten Gästen

St. Pölten (OTS) - Am 1. Oktober 1967 wurde der ORF Niederösterreich aus der Taufe gehoben. 50 Jahre und ein paar Tage später wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Im Festzelt beim Funkhaus St. Pölten haben sich prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und viele mehr versammelt, um das "Geburtstagskind" hochleben zu lassen.

"Die Landesstudios machen den ORF unverwechselbar", meinte ORF NÖ Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger in seiner Festansprache und weiter: "Sie forcieren das Österreichische im Programm, sie bilden Brücken zum Publikum, sie sind eine, wenn nicht die große Stärke des gesamten Unternehmens. Der Erfolg der Landesstudios ist eine entscheidende Existenzgrundlange für den gesamten ORF."

Der Generaldirektor des ORF Dr. Alexander Wrabetz unterstrich in seinem Interview die Bedeutung der Landesstudios: "Der ORF kann nur mit seinen Landesstudios seine Leistung erbringen und langfristig überleben." Qualität, Regionalität und Vielfalt seien die wichtigen Erfolgskriterien.

Die NÖ Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner betonte die wachsende Bedeutung regionaler Medien: "Je mehr wir in einer globalisierten Welt leben, umso mehr Bedeutung bekommt die Regionalisierung." Und weiter: "Die Landesstudios sind ein Garant dafür, Informationen aus den Regionen in die Regionen zu bringen, damit die Menschen erfahren, was vor ihrer Haustür passiert und was sie auch interessiert."

Beim Festakt in St. Pölten wurde die Geschichte des Landesstudios Niederösterreich, von den Anfängen bis heute, präsentiert. In kurzen Videos wurden die Berichterstattung über wichtige Ereignisse in Niederösterreich, die zahlreichen Preise und Auszeichnungen für die Journalistinnen und Journalisten des ORF NÖ aber auch Hoppalas aus Radio und Fernsehen gezeigt. Im Video "Ein Tag mit dem ORF NÖ" war zu sehen, wie eine Familie aus Niederösterreich vom Aufstehen bis zum Schlafengehen von Radio NÖ, "NÖ heute" und noe.ORF.at begleitet wird.

Das Monika Ballwein-Quartett hat den Festakt mit Hits und Oldies musikalisch umrahmt. Die bekannte Sängerin aus Niederösterreich hat nicht nur Hits aus fünf Jahrzehnten präsentiert, sondern auch einen Radio NÖ-Jingle live gesungen – ist sie doch seit Jahren die musikalische 'Station Voice' von Radio NÖ.

Als Gäste waren, unter anderem, dabei: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Innenminister Wolfgang Sobotka, ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz, Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll, ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner, Finanzdirektor Andreas Nadler, ORF-Burgenland Landesdirektor Werner Herics, Stv. Direktor für Technik und Online Thomas Prantner, Publikumsrat-Vorsitzende Ilse Brandner-Radinger, Stiftungsräte Thomas Zach und Helmut Mierniecki, Diözesanbischof Klaus Küng, Superintendent Lars Müller-Marienburg und auch viele aktuelle und legendäre Radiopersönlichkeiten wie der langjährige "Autofahrer unterwegs"-Moderator und Familienfunk-Chef Hubert Wallner.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Karl Trahbüchler
02742/2210 23654



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Tags:

Hinterlasse eine Nachricht

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen