Industrie zu Beirat für Elementarpädagogik: Signalwirkung für Qualität

IV-GS Neumayer: Inhaltlichen Schwerpunkt auch auf pädagogische Ausbildung legen – Top-Qualität nur mit Top-Lehrpersonal erreichbar

Wien (OTS) „Der Beirat für Elementarpädagogik hat eine wichtige Signalwirkung für die Stärkung der Elementarbildung in Österreich. Seine Einrichtung begrüßen wir daher sehr“, so Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), anlässlich des erstmaligen Zusammentretens des neu gegründeten Beirates. „Wir hoffen, dass mit dem Beirat zwei wichtige Themen angegangen werden. Erstens die Koordinierung bei wichtigen elementarpädagogischen Fragen in einem föderal höchst zersplitterten Bereich. Und zweitens die Entwicklung von Vorschlägen für bundesweit einheitliche Qualitätsstandards“, so der IV-Generalsekretär weiter. Es sei zu hoffen, dass man sich dem Thema Qualität mit einem klaren Umsetzungswillen widme – auch von Seiten der Politik. „Wir brauchen bundesweit einheitliche Qualität in den elementarpädagogischen Einrichtungen – von Vorarlberg bis ins Burgendland. Die Reformnotwendigkeiten sind lange bekannt und der Lockdown hat uns die Herausforderung noch einmal klar vor Augen geführt. Jetzt ist es Zeit zu handeln“, betont Neumayer.

Ein inhaltlicher Fokus der Beirats-Arbeit solle jedenfalls auch auf Fragen der Ausbildung gelegt werden, denn: „Qualitätsstandards betreffen nicht nur Gruppengrößen, Öffnungszeiten oder Betreuungsschlüssel, sondern auch die pädagogische Qualität der Ausbildung. Dazu gehören Fragen rund um Tertiärisierung, Personalmangel oder Quereinstieg. Wir wissen, dass Pädagoginnen und Pädagogen gerade in der frühkindlichen Bildung eine Schlüsselrolle einnehmen. Gute Qualität ist daher nicht ohne top-ausgebildete Fachkräfte zu erreichen.“ Wichtig sei, dass der Beirat mit dem entsprechenden Handlungsspielraum ausgestattet werde, unabhängig arbeiten könne, sich aber selbst klare Ziele setze. „Auch eine transparente Kommunikation über die inhaltliche Ausrichtung und das Vorankommen ist wichtig. Schließlich ist die Elementarbildung das Bildungsfundament. Es gibt einen großen Kreis an direkt Betroffenen und am Thema ehrlich Interessierten“, so der IV-Generalsekretär abschließend.

Weitere Informationen: www.iv.at/medien

Rückfragen & Kontakt:

Industriellenvereinigung
Sandra Bijelic
Pressesprecherin
+43 (1) 711 35-2305
sandra.bijelic@iv.at
https://www.iv.at/medien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen