Mehr ÄrztInnen für Wien: Jetzt heißt es mehr von uns allen!

Fachkräftemangel in den Berufsgruppen des „Team Gesundheit“ muss behoben werden

Wien (OTS) Wien wächst, unser Gesundheitssystem wird moderner und die Leistungen, die wir im Team Gesundheit für die Gesundheitsversorgung dieser Stadt vollbringen, werden tagtäglich mehr. Wir als Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) in der younion – Hauptgruppe II begrüßen daher ausdrücklich die 250 neuen Posten für AusbildungsärztInnen. Die Stadt handelt damit entsprechend der Zukunftsaussichten, die bereits heute einen Mehrbedarf an Gesundheitsleistungen prognostizieren.

Ein wichtiger und guter erster Schritt. Was jetzt aber folgen muss, ist klar: Mehr vom „Team Gesundheit“, mehr von uns allen! Denn jede/r dieser neu ausgebildeten ÄrztInnen muss in ein größeres Team Gesundheit eingebettet sein und arbeitet Hand in Hand mit KollegInnen aus mehr als 120 Berufsgruppen. Mehr ÄrztInnen bedeutet daher mehr von uns allen!

Angesichts der Nachwuchssorgen in fast allen Berufsgruppen im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) ist es aber mit der Schaffung neuer Posten alleine auf dem Papier nicht getan. Wir brauchen multifaktorielle Lösungsansätze, um den Fachkräftemangel in allen Berufsgruppen zu bekämpfen.

In Hinblick auf den prognostizierten Mangel in der Pflege fordern wir eine bessere Ausbildung und freuen uns daher über einen ersten notwendigen Schritt, indem zukünftig die Ausbildungen für Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz auch in Form von Berufsbildenden Mittlere Schulen und Berufsbildenden Höheren Schulen angeboten werden. Wir fordern zudem den Ausbau der derzeitigen Ausbildungsplätze an den bestehenden Pflegeschulen.

Aber auch das Image für eine Beschäftigung im Gesundheitsbereich muss massiv gestärkt werden, damit die unterschiedlichen Berufe noch attraktiver für unseren Nachwuchs werden. Und nicht zuletzt muss der freiwillige Wechsel in das neue Dienstrecht, für alle unsere Kolleginnen und Kollegen, nun endlich von der Landesregierung rechtlich möglich gemacht werden.

Eine weitere wichtige Ergänzung muss zudem die Integration neuer Fachkräfte aus dem Ausland sein. Nicht nur hierfür muss der Bund die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, denn wir fordern von der Bundesregierung auch mehr Investitionen in den öffentlichen Bereich und eine Abkehr vom Privatisierungskurs. Wir brauchen einheitliche hohe und vor allem menschliche Qualitätskriterien und wir brauchen mehr Personal – mehr von uns allen!

Wir wollen ein starkes öffentliches Gesundheitssystem in Wien bewahren und ausbauen. Denn unsere Mission heißt Gesundheit!

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen in der younion _ Die Daseinsgewerkschaft
Hauptgruppe II
Roul Maszar
E-Mail: roul.maszar@wienkav.at
Telefon: 01/40409-60705



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen