Nepp: Rechnungshofbericht zeigt Versagen von Rot-Grün bei Auszahlung der Grundversorgung auf

Asylbetrüger gehören umgehend abgeschoben

Wien (OTS) Ein aktueller Rohbericht des Rechnungshofes zeigt das Versagen der rot-grünen Stadtregierung auf. So wurde über Jahre hinweg Grundversorgung an hunderte Asylwerber und subsidiär Schutzberechtigte ausgezahlt, obwohl diese gar nicht in Wien aufhältig waren. „Einmal mehr bestätigt sich, dass SPÖ und Grüne ohne jegliche Kontrolle das finanzielle Füllhorn über Sozialzuwanderer ausschütten. Geld, das bedürftige Österreicher dringend gebrauchen könnten“, kritisiert der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp.

Nepp fordert die sofortige Abschiebung derjenigen Asylanten, die zwar in Wien vorgeblich Schutz gesucht und Sozialgelder erschlichen haben, aber sich trotzdem im Ausland aufgehalten haben. „Hier liegt ganz offensichtlich ein Asylbetrug vor. Daher sind diese Personen umgehend außer Landes zubringen“, so der Wiener FPÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
www.fpoe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen