Zungeninstallation von Alexandra Bircken am Kunstplatz Graben

„Slip of the Tongue“ – Temporäre Installation von KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien

Wien (OTS) -

Bis 5. November ist die leuchtend rot lackierte Zunge, ein 2 Meter hoher Aluminiumguss, am Wiener Graben zu sehen und lädt die Betrachterinnen und Betrachter ein, sich damit auseinanderzusetzen. Welche Zungen sieht man sonst schon? Wie ein Stück Sushi an einem Essstäbchen serviert die renommierte deutsche Künstlerin Alexandra Bircken ihre Zunge und zeigt mehr als nur die Zunge. "Slip of the tongue" bedeutet „Versprecher“, verbaler Ausrutscher. Der Titel macht klar, dass es hier vor allem ums Sprechen und um die Sprache geht, um die Bedeutung von Gesagtem und Worten. Noch bis vor wenigen hundert Jahren war es eine gängige Strafe, Lügnern und Betrügern, Märtyrern und Aufrührern die Zunge herauszuschneiden ‒ während vielen Wappentieren, den Löwen, Adlern und Schlangen, die Zunge aus dem Maul weht wie eine Flagge. Die Zunge symbolisiert das über allem schwebende Wort der Mächtigen.

www.koer.or.at

Bilder: https://www.ots.at/redirect/koer

Rückfragen & Kontakt:

Elke Weilharter, SKYunlimited
Elke.weilharter@skyunlimited
+43 699 1644 8000



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen