NEOS: Rücktritt Aschbachers notwendiger Schritt für Integrität der Politik | NEOS

Nikola Donig: „Rasche Konsequenz zu begrüßen, Arbeitsressort nun rasch mit kompetenter Persönlichkeit für Krisenbewältigung besetzen.“

Wien (OTS) „Die raschen und klaren Konsequenzen von Ministerin Aschbacher im Zusammenhang mit der Diskussionen um ihre akademischen Arbeiten sind zu begrüßen, der sofortige Rücktritt ist ein notwendiger Schritt für die Integrität der Politik. Bei der Schwere der Vorwürfe ist dies eigentlich eine Selbstverständlichkeit“, nimmt NEOS Generalsekretär Nikola Donig den Rücktritt von Christine Aschbacher (ÖVP) mit Respekt zur Kenntnis. Auch wenn die Stellungnahme Aschbachers ein Problembewusstsein weitgehend vermissen lasse, sei es wichtig, “dass gerade in einer der schwersten Krisen am Arbeitsmarkt das Ministeramt weder in Ansehen noch Handlungsfähigkeit beeinträchtigt wird.“

Von Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet der NEOS Generalsekretär nun eine rasche und verantwortungsvolle Nachbesetzung des Ministeriums mit einer kompetenten Persönlichkeit. „Die Krisenbewältigung am Arbeitsmarkt verlangt eine absolute Fachkraft mit Erfahrung und Professionalität. Es geht um zehntausende Jobs, Betriebe und den Arbeits- und Wirtschaftsstandort Österreich als Gesamtes“, so Donig.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS
+43 1 522 5000
presse@neos.eu
www.neos.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Eigenes Pressefach für Ihre Pressemeldungen - Pressefach.eu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen